Menü Logo medONLINE.at

Metabolische Endoskopie für Diabetiker

Metabolische Endoskopie für Diabetiker

ZUM THEMA – Die gastroenterologische Endoskopie ist nicht nur eine diagnostische Maßnahme, sondern bietet therapeutische Möglichkeiten von Blutstillung bis Karzinomtherapie. Bald könnte auch eine Säule der Diabetestherapie in die Hände der Endoskopiker gelegt werden. (Medical Tribune 1-3/18) 

Dieses Projekt überschreitet eine Grenze

Dieses Projekt überschreitet eine Grenze

ENDOMETRIOSE – Das Endometriose-Zentrum Melk arbeitet eng mit dem Klinikum Znaim zusammen. Im November 2017 wurde es als erste Einrichtung dieser Art in Niederösterreich EU-zertifiziert. Der Andrang an Patientinnen ist groß. Ein Lokalaugenschein. (Medical Tribune 1-3/18) 

Kolumne Dr. Stelzl: Happy New Year

Kolumne Dr. Stelzl: Happy New Year

Silvester ist der Tag im Jahr, den ich am wenigsten mag. Untertags bin ich immer ganz nachdenklich und nostalgisch, überlege, was ich in den letzten 365 Tagen so geschafft habe und was danebengegangen ist. Und vor allem überlege ich mir immer wieder, wieso 365 Tage …

Hormone ersetzen oder nicht?

Hormone ersetzen oder nicht?

KONTROVERSE – Basierend auf einem aktuellen Review spricht sich die US Preventive Task Force in JAMA gegen die Hormonersatztherapie zur Primärprävention chronischer Krankheiten aus. Ganz so einfach ist es aber wohl nicht. (Medical Tribune 1-3/18) 

Kammer bekämpft den blauen Dunst

Kammer bekämpft den blauen Dunst

RAUCHEN – Die Standesvertretung der Wiener Ärzte will die von der FPÖ forcierte Abkehr vom Nichtrauchergesetz nicht kampflos hinnehmen und mobilisiert mit einem Volksbegehren den Widerstand. (Medical Tribune 1-3/18) 

Wann Sie nach Missbrauch fragen sollen

Wann Sie nach Missbrauch fragen sollen

KOLOPROKTOLOGIE – Die Folgen eines sexuellen Missbrauchs manifestieren sich oft erst nach langer Latenz körperlich. Wie Ärzte helfen können und warum äußerste Zurückhaltung mit Operationen geboten ist, war auf der MKÖ-Tagung in Linz zu erfahren. (Medical Tribune 1-3/18) 

MT50: Als es dem Krankenschein an den Kragen ging (MT 18/1997)

MT50: Als es dem Krankenschein an den Kragen ging (MT 18/1997)

Nachdem im Parlament der Entschluss gefasst worden war, Chipkarten einzuführen, auf denen die Versicherungsdaten der Patienten gespeichert sind, gingen in der Ärzteschaft die Emotionen hoch. „Über die Identifikation des Versicherten, der in der Ordination sein Kärtchen vorzeigt, kommt dieses Milliardenprojekt nicht hinaus!“, argumentierte Dr. Otto Pjeta, damals noch oberösterreichischer AK-Präsident.

„Bei unklaren Blutungszeichen überweisen“

„Bei unklaren Blutungszeichen überweisen“

SERIE – Dr. Machherndl-Spandl erklärt im MT-Gespräch, bei welchen Symptomen die Alarmglocken hinsichtlich APL klingeln sollten, warum bei dieser seltenen Leukämie die Gerinnungsstörung so ausgeprägt ist und warum bei einem APL-Verdacht dringender Handlungsbedarf besteht. (Medical Tribune 51-52/17) 

SLE-Therapie im Biologika-Zeitalter

SLE-Therapie im Biologika-Zeitalter

ÖGR 2017 – Während bei der rheumatoiden Arthritis etliche Biologika zugelassen sind, ist es beim systemischen Lupus erythematodes lediglich Belimumab. Neue Studien sollen Rituximab in der Therapie der Lupus-Nephritis evaluieren. (Medical Tribune 51-52/17) 

Neuer Antikörper für frühe RA-Diagnose

Neuer Antikörper für frühe RA-Diagnose

STUDIE – Mit Anti-CarP wird ein neuer Biomarker in der Diagnostik der rheumatoiden Arthritis etabliert. Der Antikörper ist ein ungünstiger prognostischer Marker und erlaubt v.a. in der Früharthritis die Identifikation von Risikopatienten. (Medical Tribune 51-52/17) 

Erfolge und Beseitigung einiger Klarheiten

Erfolge und Beseitigung einiger Klarheiten

ÖGR 2017 – Die therapeutischen Möglichkeiten bei entzündlich rheumatischen Erkrankungen haben sich in den vergangenen zwei Jahrzehnten dramatisch verbessert. Doch es sind gerade neue Therapien, die alte pathophysiologische Konzepte ins Wanken bringen und neue Fragen aufwerfen. (Medical Tribune 51-52/17) 

RA: Auf Herz, Lunge, Psyche achten

RA: Auf Herz, Lunge, Psyche achten

KOMORBIDITÄTEN Rheumapatienten sterben am häufigsten an Herzinfarkt und Schlaganfall. Auch Depression und ILD können die Prognose erheblich trüben. (Medical Tribune 51-52/17)

Hyperkalzämie immer abklären!

Hyperkalzämie immer abklären!

KONGRESS – Wie war das noch einmal mit Kalzium, Phosphat, Parathormon und Vitamin D? Dahinter stehen komplexe Regelkreise. Eine kleine Orientierungshilfe für einige häufige Krankheitsbilder gab es bei den ärztlichen Fortbildungstagen in Graz. (Medical Tribune 51-52/17) 

Menschenrechte in der Altenpflege schützen

Menschenrechte in der Altenpflege schützen

VOLKSANWALTSCHAFT – Immer wieder schaffen es Fälle von Missachtungen von Menschenrechten in Heimen in die Schlagzeilen. Doch oft fehlt es schon am Bewusstsein dafür, was alles als Übergriff zu werten ist. (Medical Tribune 50/17)

Wie sich das alte Hirn zu helfen weiß

Wie sich das alte Hirn zu helfen weiß

GEHIRNFORSCHUNG – Was tut sich im Alter in unserem Gehirn strukturell? Wie verändert sich dessen Funktion? Welche Faktoren schädigen das Hirn im Laufe eines Lebens, und welche begünstigen geistige Fitness? (Medical Tribune 50/17)

APL: Das Ziel ist die molekulare Remission

APL: Das Ziel ist die molekulare Remission

SERIE – Nach der Diagnose akute promyelozytäre Leukämie soll die Behandlung sofort beginnen. Das senkt das Risiko von Blutungskomplikationen. Und gerade die tragen stark zur hohen Mortalität in der Induktionsphase bei. Helfen können unterschiedliche Wirkstoffkombinationen. (Medical Tribune 50/17)

„Es ist genügend Geld im System“

„Es ist genügend Geld im System“

QUALITÄTSMANAGEMENT – Dr. Günther Schreiber von Quality Austria ärgert sich über Kaputtsparen, problematische Arbeitsbedingungen und sinnlose Ausgaben: „Geht meine Generation in Pension, fährt dieses System an die Wand.“ (Medical Tribune 50/17)

Kolumne Dr. Stelzl: Solidarischer Geräte-Suizid bei Vollmond

Kolumne Dr. Stelzl: Solidarischer Geräte-Suizid bei Vollmond

Manche Wochen wecken schon am Montagmorgen den Wunsch, sie mögen endlich zu Ende gehen. Zuerst begeht der Boiler Suizid und reißt gleich die Beleuchtung, Computer und GINA-Box mit ins Verderben. Dann gibt es auch noch interessante Gespräche im Ärztenotdienst. (Medical Tribune 50/17)

Gesund arbeiten bis zur Pension

Gesund arbeiten bis zur Pension

KAMPAGNE – Ziel der zweijährigen EU-Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze – für jedes Alter“ war es, Unternehmen für das Thema „alter(n)sgerechtes Arbeiten“ zu sensibilisieren. Jetzt soll es an die Umsetzung gehen. (Medical Tribune 48/17)

Therapieresistente Depression

Therapieresistente Depression

ÖGPB-TAGUNG – Switching, Augmentation, Ketamin, Elektrokonvulsion, Transkranielle Magnetstimulation oder doch Omega-3-Fettsäuren? Wie es weitergehen kann, wenn sich eine Depression unter adäquater Therapie nicht entsprechend bessert, war Thema auf der ÖGPB-Jahrestagung in Wien. (Medical Tribune 47/17)

Psychose oder Autoimmunenzephalitis?

Psychose oder Autoimmunenzephalitis?

ÖGPB-TAGUNG – Autoimmunenzephalitiden, die durch Antikörper gegen Oberflächenantigene der Neuronen ausgelöst werden, können schwere psychiatrische und neurologische Symptome verursachen. Wird die Krankheit erkannt und behandelt, erholen sich die Patienten aber meist vollständig. (Medical Tribune 47/17)

Kardiovaskuläre Risikoreduktion bei Diabetes

Kardiovaskuläre Risikoreduktion bei Diabetes

KONGRESS – Seit der EMPA-REG OUTCOME- und der LEADER-Studie haben sich die Anforderungen an die Diabetestherapie geändert: Erstmals stehen Substanzen zur Verfügung, mit denen man nicht nur den Zucker senken, sondern auch das kardiovaskuläre Restrisiko verringern kann. (Medical Tribune 51-52/17) 

Dr. Stelzl: Ist Weihnachten noch zu retten?

Dr. Stelzl: Ist Weihnachten noch zu retten?

Weihnachten naht und damit eines der wichtigsten christlichen Feste. Zeit also, sich wieder mal an den lieben Gott zu erinnern? Mitnichten. Denn Zeit ist genau das, was wir jetzt ganz sicher nicht haben. (Medical Tribune 51-52/17)

„Es geht immer um akute Sachen“

„Es geht immer um akute Sachen“

ZENTRALAFRIKA – „Ärzte ohne Grenzen“ leistet in Ländern Nothilfe, in denen die medizinische Versorgung zusammengebrochen ist. Ein Wiener Chirurg schildert Medical Tribune seine Erlebnisse in Afrika. (Medical Tribune 51-52/17) 

Noch einmal sprechen von der Wärme des Lebens

Noch einmal sprechen von der Wärme des Lebens

Diese Gedichtzeilen von Erich Fried kamen mir in den Sinn nach der Wiener Nestroygala mit Verleihung der Nestroy-Theaterpreise. Eine improvisierte Feier – weil offensichtlich manches politisch nicht sein durfte, was ursprünglich geplant gewesen war. Und es wurde eine zu Herzen gehende Demonstration der …

Bei erhöhter Blutungsneigung an APL denken

Bei erhöhter Blutungsneigung an APL denken

SERIE – Die akute promyelozytäre Leukämie (APL) ist gut behandelbar. Allerdings verstirbt ein signifikanter Anteil der Betroffenen infolge der Gerinnungsstörung. Bei auffälliger Blutungsneigung lohnt es sich daher, differenzialdiagnostisch an die APL zu denken, obwohl sie sehr selten ist. (Medical Tribune 49/17)

Dr. Stelzl: Chefärztliche Genehmigungen

Dr. Stelzl: Chefärztliche Genehmigungen

Warum es nötig ist, wegen eines Medikaments, das entweder eine Fachabteilung oder ein Facharzt oder, Gott behüte, sogar der Hausarzt, der unwürdige Wurm, für die Behandlung und Genesung des Patienten als notwendig erachtet noch einmal bei der Krankenkasse betteln zu gehen, weiß ich nicht. (Medical …

Wanted: PVE-Ärzte unter der Enns

Wanted: PVE-Ärzte unter der Enns

REFORM I – Land NÖ und NÖGKK einigten sich auf eine neue Zielvereinbarung, um das Gesundheitswesen bis 2021 weiterzuentwickeln. Dazu gehört auch der Start von Primärversorgungseinheiten – die Suche hat begonnen. (Medical Tribune 49/17)

„Kassenfusionen werden überschätzt“

„Kassenfusionen werden überschätzt“

(VOR)SORGE – Sind Pensionen noch sicher? Wie läuft die Reform der Kur? Und was ist von Krankenkassenfusionen zu halten? Diese Fragen stellte MT Manfred Anderle, dem Obmann der Pensionsversicherungsanstalt (PVA). (Medical Tribune 49/17)

Auch angestellte Ärzte können Steuern sparen

Auch angestellte Ärzte können Steuern sparen

STEUERTIPPS – Bis Jahresende haben Ärzte noch Zeit, um ihre Steuerschuld zu reduzieren. In der vorherigen Ausgabe der Medical Tribune haben wir die wichtigsten Steuertipps für selbstständige Ärzte zusammengetragen. Jetzt geht es um die Arbeitnehmer. (Medical Tribune 48/17)

Plötzlich Hypertoniker

Plötzlich Hypertoniker

AHA-LEITLINIE – Die Ergebnisse der SPRINT-Studie haben in den USA Eingang in die Leitlinien gefunden. Ab 120 mmHg spricht man dort nun von erhöhtem Blutdruck. (Medical Tribune 49/17)

Hausbesuche und PHC

Hausbesuche und PHC

Akute Hausbesuche sind eine Selbstverständlichkeit, wenigstens in einem funktionierenden PHC. Solche machen auch nicht-ärztliche Berufsgruppen, denn nicht immer unterliegt die Lösung eines Problems dem ärztlichen Vorbehalt. (Medical Tribune 48/17)

Seite 1 von 31123456...Ende »