Menü Logo medONLINE.at

Selten, aber nicht zu vergessen: Morbus Still

Selten, aber nicht zu vergessen: Morbus Still

Gelenksschmerzen, Fieber und Hautausschlag sind die zentralen Symptome eines Morbus Still. Dieser ist die seltene systemische Variante der juvenilen idiopathischen Arthritis, kann in noch selteneren Fällen auch bei Erwachsenen auftreten und mitunter sogar tödlich enden. (Medical Tribune 20/2017)

Wirbelbrüche bei Bechterew-Patienten

Wirbelbrüche bei Bechterew-Patienten

Eine niederländische Studien findet bei Patienten mit ankylosierender Spondylitis eine hohe Prävalenz und Inzidenz osteoporotischer Wirbelfrakturen. Die wichtigsten Risikofaktoren sind: Alter, Übergewicht und Rauchen. (Medical Tribune 20/2017)

Hepatitis C: Nächste Schritte der Erfolgsstory

Hepatitis C: Nächste Schritte der Erfolgsstory

Hepatitis C gilt mittlerweile als weitgehend heilbar. Nun ist es an der Zeit, sich Gedanken über die verbleibenden Probleme zu ­machen: schwierig zu therapierende Patientengruppen, mögliche Komplikationen der Therapie sowie die Elimination des Virus aus der Bevölkerung. (Medical Tribune 20/2017)

Dr. Stelzl: Neulich im Ärztenotdienst

Dr. Stelzl: Neulich im Ärztenotdienst

Zuerst für alle, die nicht genau wissen, was der Ärztenotdienst ist: Am Land und in anderen Hauptstädten gibt es ebenfalls eine geregelte Wochenendversorgung. Bei uns in Graz heißt das ÄND und wird mehr oder minder freiwillig von uns praktischen Ärzten betrieben. (Medical Tribune 20/2017)

Schweizer Modell erregt die Gemüter

Schweizer Modell erregt die Gemüter

Die (teilweise) Freigabe von Cannabis liegt international im Trend. In der Schweiz starteten die Grünen jüngst eine parlamentarische Initiative für eine „Hanfregulierung“. Ein heißes Thema am Mondseer Substitutionsforum. (Medical Tribune 20/2017)

An meine Völker!

An meine Völker!

Diesmal etwas sehr Persönliches; Ich hatte letzthin einen seltsamen Traum. Wohl beeinflusst von der seit ewigen Zeiten immer wieder aufpoppenden Diskussion über die systematisch auftretenden unwürdigen Zustände im Pflegesystem und dem oft an den Tag gelegten neofeudalen Gehabe manch amtierender Obrigkeiten, hörte ich eine Radioansprache …

Dienstauto & Co.: So bremsen Sie den Fiskus aus

Dienstauto & Co.: So bremsen Sie den Fiskus aus

Was niedergelassene Ärzte bei der Anschaffung und Nutzung eines Autos beachten sollten und wann bei angestellten Ärzten das große Pendlerpauschale zum Tragen kommt: 10 Antworten auf praxisrelevante Fragen. (Medical Tribune 20/2017)

Der (vermeintliche) Feind auf dem Teller

Der (vermeintliche) Feind auf dem Teller

Glutenfrei, laktosefrei und fruktosearm – immer mehr Patienten unterziehen sich, basierend auf Vermutungen und Selbsttests aus dem Internet, radikalen Ausschlussdiäten. Experten kämpfen nun mit einem Ratgeber gegen die Verunsicherung der Patienten an. (Medical Tribune 20/2017)

Geriatrie: Was tun bei Humerusfraktur?

Geriatrie: Was tun bei Humerusfraktur?

Operieren oder nicht operieren – das ist die Frage bei geriatrischen Patienten mit proximaler Humerusfraktur. Eine einfache Antwort auf diese Frage gibt es nicht. Wie komplex und kontrovers das Thema ist, zeigte sich am Geriatriekongress in Wien. (Medical Tribune 19/2017)

Geriatrie – quo vadis?

Foto: JPC-PROD / Fotolia.com

Es scheint müßig, Sie, geschätzte Leserinnen und Leser, zum wiederholten Mal mit dem Umstand der sich verändernden demografischen Verhältnisse zu konfrontieren. Sie selbst wissen aus ihrer Alltagstätigkeit, dass der Anteil unserer älteren Patientinnen und Patienten und die damit verbundene Komplexität der medizinischen Herausforderungen kontinuierlich zunehmen …

Psychiatrische Symptome bei Demenz

Psychiatrische Symptome bei Demenz

Allgemeinmediziner sind in der Versorgung und Therapie von Demenzpatienten gefordert. Auf der Psychiatrie-Tagung in Gmunden wurde ein Gesamtbehandlungsplan für die Praxis präsentiert – insbesondere für psychiatrische Symptome bei Demenz. (Medical Tribune 19/2017)

Diabetes: Pädagogen müssen nachsitzen

Diabetes: Pädagogen müssen nachsitzen

Die schulische Integration kranker Kinder ist schwierig. Doch jetzt bewegt sich etwas: Ein deutsches Pilotptojekt weist den Weg, das Schulautonomiepaket schürt Hoffnung und im Parlament wird immerhin geredet. (Medical Tribune 19/2017)

Tag der Freude

Tag der Freude

Der 8. Mai 1945 ist in seiner Bedeutung für Millionen Menschen und für die Menschheit unvergleichlich. Das Ende des Zweiten Weltkriegs. Das Ende des Nationalsozialismus, Tag der Befreiung, Tag der Freude … (Medical Tribune 19/2017)

Der Erfolg ist programmiert

Der Erfolg ist programmiert

Ein Online-Studiengang der Tiroler Privatuniversität UMIT soll Mediziner im IT-Bereich fit machen. Zur Bewältigung ihres beruflichen Alltags werden sie am Computer schließlich immer mehr gefordert. (Medical Tribune 19/2017)

Keine echten Sorgen und Probleme

Keine echten Sorgen und Probleme

Wenn man nicht gerade aus Versehen über irgendeine Berichterstattung stolpert von Krieg und Bomben, Gasangriffen auf Zivilisten, Klimawandel, Kindersoldaten, Hunger, Genitalverstümmelung, Überbevölkerung, Mädchenhandel und Zwangsprostitution und dass auf dieser Welt Macht und Kapital in den Händen weniger irrer Narzissten liegen, wenn man nur so wie …

Auch Zoster kann sich aufs Ohr schlagen

Auch Zoster kann sich aufs Ohr schlagen

Infektion beim Baden, Erkältung, Allergie, Fremdkörper oder Allgemeinerkrankung: Die möglichen Auslöser von Ohrenschmerzen sind zahlreich. Eine genaue Anamnese erleichtert die Ursachenfindung. (Medical Tribune 19/2017)

Medizin 4.0: Europa steht unter Zugzwang

Medizin 4.0: Europa steht unter Zugzwang

Dr. iPhone, Olga und Prof. Watson – die digitale Revolution ist nicht aufzuhalten, Mediziner werden ihre Wissenshoheit verlieren. Umso wichtiger ist es, sich rasch damit zu arrangieren und den Wandel als Chance zu verstehen. Experten sehen Handlungsbedarf. Medical Tribune traf den IBM-Manager Bart de Witte …

Vom Nürnberger Ärzteprozess zur Deklaration von Helsinki

Vom Nürnberger Ärzteprozess zur Deklaration von Helsinki

Medizinische Versuche, die an KZ-Häftlingen durchgeführt wurden, sind ein besonders grauenhafter Teil der Geschichte des Holocaust. Im Zuge der Aufarbeitung entstand der „Nürnberg-Code“, der das Fundament heutiger bioethischer Konventionen darstellt. (Medical Tribune 18/2017)

Pichlbauer: Ist das PHC-Gesetz jetzt wirklich besser?

Pichlbauer: Ist das PHC-Gesetz jetzt wirklich besser?

Verwirrend sind die Aussagen der Ärztekammer zum in Begutachtung gegangenen Primärversorgungsgesetz (PVG). Angeblich wurde ein Verhandlungserfolg erzielt, weil „Patienten nicht plötzlich ihren Vertrauensarzt verlieren und Ärzten die Standort- und Planungssicherheit erhalten bleibt“ … (Medical Tribune 18/2017)

Der Placebo-Effekt funktioniert auch unverblindet

Der Placebo-Effekt funktioniert auch unverblindet

Der Placebo-Effekt zählt zu den großen Rätseln der Medizin. Er ist bei bestimmten Krankheiten ausgeprägter als bei anderen, er ­beschränkt sich keineswegs auf subjektive Parameter, und er tritt Studien zufolge auch ein, wenn die Probanden wissen, dass sie Placebo bekommen. (Medical Tribune 18/2017)

Die Ärztin, die aus dem Fenster stieg …

Die Ärztin, die aus dem Fenster stieg ...

Heute war wieder mal so ein Tag, an dem ich am liebsten aus dem Fenster gestiegen wäre und so die Praxis verlassen hätte. Und das schon um 10.30 Uhr. Eigentlich gab es überhaupt keinen Grund dafür … (Medical Tribune 18/2017)

Was Krebspatienten zur Misteltherapie bewegt

Was Krebspatienten zur Misteltherapie bewegt

Die Misteltherapie ist in der Onkologie ein häufig angewandtes komplementärmedizinisches Verfahren. Eine deutsche Studie untersuchte die Beweggründe, warum sich Patienten für oder gegen eine Misteltherapie entscheiden. (Medical Tribune 18/2017)

Hauptverband: Neuer Chef, alte Probleme

Hauptverband: Neuer Chef, alte Probleme

Die Vorsitzenden kommen und gehen, der Reformstau aber bleibt. Ist die Führung des Hauptverbands der Sozialversicherungsträger gar eine „Mission Impossible“? MT traf einen, der das wissen müsste. (Medical Tribune 18/2017)

Umstrittene Kompetenzen der Pflege

Umstrittene Kompetenzen der Pflege

In der Primärversorgung soll die Pflege als Teil des Kernteams eine wichtige Rolle übernehmen. Von der Ärzteschaft vermisst die Berufsgruppe allerdings noch den Willen zum Miteinander auf Augenhöhe. (Medical Tribune 17/2017)

Ex-Chef über den Hauptverband: „Man muss Trägheit bewegen lernen“

Ex-Chef über den Hauptverband: „Man muss Trägheit bewegen lernen“

Was kommt auf Alexander Biach, der wohl neue Chef des Hauptverbandes der Sozialversicherungsträger, zu? Nach dem Rücktritt von Mag. Ulrike Rabmer-Koller als Vorstandsvorsitzende wird heftig diskutiert, ob große Strukturreformen überhaupt möglich sind. Ja, meint einer ihrer Vorgänger, Dr. Erich Laminger, im Interview.

Clostridium spricht auch auf Tiefkühlstuhl an

Clostridium spricht auch auf Tiefkühlstuhl an

Antikörpertherapie, Stuhltransplantation oder doch Antibiotika? Am Österreichischen Infektionskongress ÖGIT wurde ein Überblick über neuere Studien vermittelt, die sich mit der Behandlung von Clostridium-difficile-Infektionen beschäftigen. (Medical Tribune 17/2017)

Was tun bei COPD-Exazerbationen?

Was tun bei COPD-Exazerbationen?

Anhand von sechs klinisch relevanten Fragen zum Management von COPD-Exazerbationen erstellte eine Task Force der europäischen und amerikanischen Pneumologengesellschaften ERS und ATS Praxisempfehlungen. (Medical Tribune 17/2017)

Mykosen legen zu und gehen mitunter ins Auge

Mykosen legen zu und gehen mitunter ins Auge

Tintelnotia destructans und Candida auris: Das sind nur zwei Beispiele für neu entdeckte Pilze, von denen wir wahrscheinlich in den nächsten Jahren noch mehr hören werden, wie Univ.-Prof. Dr. Birgit Willinger am Österreichischen Infektionskongress in Saalfelden berichtete. (Medical Tribune 17/2017)

Malariaforschung ist Knochenarbeit

Malariaforschung ist Knochenarbeit

Die Wiener Anthropologin Michaela Binder weist an tausende Jahre alten Skeletten DNA-Spuren von Plasmodien nach. Von ihren Erkenntnissen könnte künftig möglicherweise auch die klinische Forschung profitieren. (Medical Tribune 17/2017)

„Empfehlungen müssen praktikabel sein“

Lhotta Niereninsuffizienz

Medical Tribune fragte bei ÖGN-Präsident Prof. Dr. Karl Lhotta nach, wie die Datenlage zu den Ernährungsempfehlungen für Patienten mit Nierenerkrankungen aussieht und wie groß das Risiko einer Mangel- oder Überversorgung mit einzelnen Nährstoffen ist.

Ernährung bei chronischer Niereninsuffizienz

Ernährung bei chronischer Niereninsuffizienz

Die Österreichische Gesellschaft für Nephrologie hat in Kooperation mit dem „Verband der ­Diaetologen Österreichs“ kürzlich ein Infoblatt zum Thema Ernährung bei chronischer Niereninsuffizienz erstellt. (Medical Tribune 16/2017)

Dr. Stelzl: Tarnen und Täuschen

Dr. Stelzl: Tarnen und Täuschen

Ich stelle ein paar Ansprüche an meinen Arbeitsalltag. Dazu zählt: 1. Das ist mein Laden, deshalb will ich auch entscheiden, wie hier gearbeitet wird, und nicht einfach überrannt werden und im Chaos untergehen … (Medical Tribune 16/2017)

Seite 1 von 24123456...Ende »