Menü Logo medONLINE.at

Roundtable: “Transparenter und besser”

Silvia TürkDie Reform der Ärzteausbildung wurde nach langen Verhandlungen vom Parlament fixiert. Es wurde auch Zeit, sagen Kritiker, denn nicht zuletzt in den Spitälern fehlt es an Nachwuchs. Die Reform soll hier Abhilfe schaffen. CliniCum diskutierte mit Experten über die Eckpunkte der Ausbildungsreform und die Frage, was Jungmediziner können sollen und wie man mit dem Nachwuchsmangel umgehen kann.
Weiterlesen →

    AmberMed: “Der größte Erfolg ist, dass es uns gibt”

    DSA Carina SpakSeit nunmehr zehn Jahren werden in der Wiener Ordination von AmberMed Menschen behandelt, die durch die Lücken des Sozialversicherungsnetzes gerutscht sind oder gar keinen Anspruch auf eine Krankenversicherung haben. Im Gespräch mit CliniCum schildern Dr. Monika Matal und DSA Carina Spak als Ärztliche bzw. hauptamtliche Leiterin, worin die Herausforderungen und Chancen ihrer Tätigkeit bestehen.
    Weiterlesen →

      DFP: Darm

      Darm

      Antibiotika-assoziierte Diarrhoe von Univ.-Prof. Dr. Florian Thalhammer, Akutes Abdomen von Prim. Univ.-Prof. Dr. Rainer Schöfl, Kolorektalkarzinom von Univ.-Prof. Dr. Werner Scheithauer und Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen von Univ.-Prof. Dr. Herbert Tilg

      ESMO-Kongress 2014

      Vakzin

      In der Immun-Onkologie wurde das hohe Potenzial von Immuncheckpoint-Therapien entdeckt. Gleich bei mehreren Tumorentitäten konnte ihre Wirkung bestätigt werden.

      Biomarkerforschung

      C-reaktives Protein (CRP), Marker

      Biomarker identifizieren, validieren und klinisch nutzbar machen: das ist das Ziel des Kompetenzzentrums für Biomarkerforschung (CBmed), das ab Beginn kommenden Jahres in Graz seinen Betrieb aufnehmen wird.

      Pflegeserie: Pflege zum Nachahmen

      Pflege, lernen

      Dank einer einzigartigen Konzeptes lernen Schüler der Gesundheits- und Krankenpflegeschule Kirchdorf schon in ihren ersten Ausbildungswochen ihr späteres Aufgabengebiet praktisch kennen.

      Magneten für Mediziner

      Magnet

      Welt- und europaweit strömen Ärzte und Pflegepersonen in Länder, wo sie bessere Bedingungen vorfinden. In Europa ist es der Norden und der Westen, die Fachkräfte aus dem Süden und dem Osten wie magnetisch anziehen.

      Nuklearmedizinische Bildgebung

      Herzkammer

      Die Nuklearmedizin genießt im Management von onkologischen, kardiologischen und neuropsychiatrischen Patienten einen hohen Stellenwert. Univ.-Prof. Dr. Thomas Beyer und Univ.-Prof. Dr. Marcus Hacker informieren über die Kombination nuklearmedizinischer Verfahren mit radiologischen Bildgebungstechniken.

      Weniger arbeiten für mehr Geld?

      Geld

      Die Bundesregierung hat für die durch die EU geforderte Senkung der Arbeitszeit von Spitalsärzten eine typisch österreichische Lösung gefunden: Offiziell hält man die Vorgaben ein und motiviert Ärzte dann, „freiwillig“ doch länger zu arbeiten. Dafür soll es für sie mehr Geld geben. Doch dieses fehlt eigentlich.

      Verstörter Darm

      Darm

      Die Therapie von Morbus Crohn und Colitis ulcerosa hat sich in den letzten Jahren deutlich verbessert. Univ.-Prof. Dr. Robert Koch über die etablierten immunsuppressiven Optionen und zur Verfügung stehende Biologika.

      DFP: Schilddrüse & Nebenschilddrüse

      Schilddrüse

      ÖGIM-FLIP:DFP-Literaturstudium mit einem Überblick zu Diagnose und Therapie von Hyper- und Hypothyreose, differenziertem Schilddrüsenkarzinom und primärem Hyperparathyreoidismus sowie über die Operation der Schilddrüse.

      Damit das Blut gerinnt

      Blut

      Den größten Umbruch der letzten Jahre in der Hemmung der Blutgerinnung stellt die Einführung der direkten oralen Antikoagulanzien dar.

      Hepatitis: Das Virus eliminieren

      Leber

      Während der vergangenen Jahre wurden insbesondere bei der Therapie der chronischen Hepatitis C, aber auch der chronischen Hepatitis B große Fortschritte erzielt. Ein Überblick aktueller Therapiekonzepte von Prim. Univ.-Prof. Dr. Michael Gschwantler.

      OP-Wartezeiten

      Ticket, Wartezeit

      Sie werden zwar erhoben, doch nach wie vor nicht veröffentlicht. Bereits 2011 wurden die Kliniken zu einem Wartezeitenmanagement verpflichtet. Doch noch immer gibt es Debatten über Bevorzugungen.

      Oberhauser: Tabulos nachdenken

      Dr. Sabine OberhauserDr. Sabine Oberhauser wünscht sich bessere Abläufe in der Versorgung von Patienten und eine Entlastung für Ärzte und Pflegekräfte. CliniCum sprach mit der neuen Gesundheitsministerin über ihre Vorhaben und die aktuelle Gefahr von Ebola.
      Weiterlesen →

        ÖGGH-Jahrestagung 2014

        Darm

        Therapie des Morbus Crohn, Vorsorgekoloskopie und Qualitätsmanagement stellen einen kleinen Auszug der Forschungsgebiete dar, die auf der diesjährigen Jahrestagung der Österreichischen Gesellschaft für Gastroenterologie und Hepatologie (ÖGGH) in Villach präsentiert wurden.

        DFP ÖGIM-FLIP: Knochen

        Knochen

        DFP-Literaturstudium „Knochen“ mit einem Überblick zu Vitamin-D, Knochenmetastasen und therapieinduzierte Osteoporose, Osteoporose sowie zum Diabetischem Fuß-Syndrom und Osteomyelitis.

        Pflege: Kompetenzen in der Pflege stärken

        Multitasking

        Während der Kampf um Jungmediziner in vollem Gang ist, überdeckt die Debatte ein anderes Problem: Auch in der Pflege wird es immer schwieriger, Personal zu finden und zu halten. Die Gesundheitsreform und die Kliniken suchen Rezepte dafür.

        cura 2014

        AKH, Bild: Archiv

        Voraussetzung für die erfolgreiche Umsetzung pflegerischer Standards ist die Schaffung entsprechender Strukturen. Das österreichweit bislang einzigartige Projekt zur Betreuung von Patienten mit chronischen Wunden im AKH Wien zeigt, wie der Weg von Forschung und Planung zur guten Patientenbetreuung gelingt. Das Projekt wurde mit dem Pflege-Management …

        Ambient Assisted Living

        Ambient Assisted Living

        Informations- und Kommunikationstechnologie kann den Alltag von älteren Menschen unterstützen und somit ein Verbleiben in den eigenen vier Wänden ermöglichen. Darunter fällt etwa der Austausch von Daten zwischen medizinischen Geräten und dem Mobiltelefon.

        Forschung in Österreich

        Forschung

        Als unabhängige Fachgesellschaft für klinische Forschung sucht die Österreichische Gesellschaft für PharmazeutischeMedizin (GPMed) den offenen Dialog und aktiven Austausch mit allen an der klinischen Forschung beteiligten Stakeholdern, um gemeinsam Österreich als Standort für klinische Forschung zu erhalten. CliniCum bat Kooperationspartner um einen Rückblick auf die …

        Highlights vom EULAR 2014

        Hand, Europa

        Europas Rheumatologen trafen sich in Paris zu ihrem Jahreskongress. Klinische und theoretische Studien zum breiten Spektrum der rheumatologischen Erkrankungen bildeten neben praktischer Fortbildung die Highlights dieses weltweit angesehenen und international besuchten Kongresses.

        Gerinnungsfaktoren und -inhibitoren

        Blut, Gerinnung

        Die plasmatische Gerinnung dient zusammen mit der primären Gerinnung und der Gerinnungsinhibition dazu, den Blutfluss aufrechtzuerhalten und den Blutungsschaden bei Verletzungen zu minimieren. Eine Übersicht der Gerinnungsfaktoren und -inhibitoren.

        Primärversorgung

        Pflaster

        Gesundheitsminister Alois Stöger und die Bundesländer erwarten durch den Ausbau der Versorgung im niedergelassenen Bereich eine Entlastung der teuren Spitäler. Damit das funktioniert, muss sich auch in der Ärzteausbildung etwas tun, sagt Stöger im Interview.

        ELGA im Spital

        ELGA

        Die Vorbereitungen für die Elektronische Gesundheitsakte ELGA in den Spitälern laufen auf Hochtouren, auch wenn der Start verschoben wurde.

        Komplexe Gerinnungsstörungen

        Foto: Rolf_van_Melis_pixelio.de;

        Erkrankungen der Leber können zu komplexen Gerinnungsstörungen führen. Die Verbrauchskoagulopathie wiederum wird durch unterschiedlichste Erkrankungen und Zustände hervorgerufen. Laborchemische Verlaufskontrollen spielen in eine wichtige Rolle für Diagnostik und Therapie.

        Infektionen in Herz und Bauch

        Clostridium difficile

        Highlights vom 8. Österreichischen Infektiologiekongress in Saalfelden: Endokarditis, Myo- und Perikarditis, Peritonitis und infektiöse Gastroenteritis.

        Rehab-Markt im Umbruch

        Geld

        Rehabilitation soll bei schweren Erkrankungen helfen, Patienten wieder fit zu machen. Allerdings nicht in den teuren Kliniken, in denen sie behandelt werden. Motor und Finanzier ist die PVA, die Menschen statt in die Pension zurück in die Arbeitswelt bringen will. Das kostet viel Geld, soll …

        Intercept™ Blood System

        Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang MayrDie Blutspendezentrale des Österreichischen Roten Kreuzes (ÖRK) für Wien, Niederösterreich und Burgenland implementiert für die gesamte Ostregion die Pathogeninaktivierung der Thrombozytenkonzentrate. Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Mayr, Universitätsklinik für Blutgruppenserologie und Transfusionsmedizin, Wien und Berater des ÖRK in Sachen Blutspendewesen, erklärt, warum.
        Weiterlesen →

          Medizintechnik: OP-Tische

          OP-Tisch

          Moderne OP-Tische zeichnen sich durch den modularen Aufbau, eine zentrale Säule und Fernbedienung aus. Die wichtigsten Anforderungen lauten: Stabilität, Flexibilität und Durchlässigkeit für Röntgenstrahlen.

          Hepatologie: EASL-Kongress 2014

          Virus

          Fortschritte bei der Therapie der chronischen Hepatitis-C-Virusinfektion und der primär biliären Zirrhose. Die Highlights vom Europäischen Leberkongress (EASL-2014) aus London.

          DFP: Gefäße

          Gefäße

          ÖGIM-FLIP:DFP-Literaturstudium „Gefäße“ mit einem Überblick zu Diagnose und Therapie der PAVK, venösen Thromboembolien, Vaskulitiden und Katheterinfektionen.

          Seite 5 von 6123456