Menü Logo medONLINE.at

3. Wiener Lungentag

3. Wiener Lungentag

Symptome, Diagnose, Therapie von Atemnot bis hin zu Ausgefallenerem – ein breites Spektrum wichtiger pulmologischer Fragestellungen aus Infektiologie, Allergologie, Asthma bronchiale und COPD bot der 3. Wiener Lungentag unter dem Motto „Symptomorientierte Therapie in der Ordination“. (CliniCum pneumo 6/17)

COPD und ICS

COPD und ICS

Im Rahmen der ÖGP-Jahrestagung wurde – einmal mehr – der Stellenwert von inhalativen Kortikosteroiden (ICS) in der Therapie der COPD kontroversiell beleuchtet.

Kausaler Behandlungsansatz bei cystischer Fibrose

Kausaler Behandlungsansatz bei cystischer Fibrose

Durch symptomatische Therapien konnte die Prognose der cystischen Fibrose (CF) in den vergangenen Jahrzehnten deutlich verbessert werden. Seit Kurzem stehen erstmals Therapien zur Verfügung, die kausal in den Krankheitsprozess eingreifen.

Nicht jede UIP ist eine IPF

Fibrose

Die idiopathische Lungenfibrose (IPF) ist eine Ausschlussdiagnose. Im Rahmen der Differenzialdiagnose ist nicht zuletzt die Abgrenzung gegenüber einer chronischen exogenen allergischen Alveolitis (EAA) von Bedeutung.

ÖGP-Jahrestagung 2017

ÖGP-Jahrestagung 2017

Gleich von vier führenden Journals wurden die aktuellen Empfehlungen der Global Initiative for Chronic Obstructive Lung Disease (GOLD) zu Diagnose und Management der COPD publiziert. Die wesentliche Änderung liegt in der Entkopplung von Lungenfunktion und Klinik. Das und weitere Highlights von der ÖGP-Jahrestagung 2017. (CliniCum …

What’s new – Pneumo-Highlights 2017

What’s new - Pneumo-Highlights 2017

Meilensteine & Blockbuster – über die wesentlichen Errungenschaften und therapeutischen Innovationen des Jahres sprach CliniCum pneumo mit Priv.Doz. Dr. Bernd Lamprecht, Vorstand der Klinik für Lungenheilkunde, Kepler Universitätsklinikum Linz. (CliniCum pneumo 6/17)

Zwischen HNO und Lungenheilkunde

Zwischen HNO und Lungenheilkunde

Im Rahmen der diesjährigen Grazer Fortbildungstage wurden Schnittstellen zwischen den Fächern HNO und Lungenheilkunde diskutiert. Der Fokus lag dabei auf allergischer Rhinitis und Asthma bronchiale, da beide Erkrankungen häufig vergesellschaftet sind. (CliniCum pneumo 6/17)

EAACI 2017: Eintrittspforte für die allergische Karriere

EAACI 2017: Eintrittspforte für die allergische Karriere

Hautveränderungen bei Kleinkindern sind die erste Manifestation des allergischen Marsches und korrelieren vor allem mit der Entstehung von Lebensmittelallergien, aber auch mit Manifestationen im Respirationstrakt. Dies erklärt die Bedeutung einer Primärprävention, um eine allergische Karriere möglichst zu unterbinden. (CliniCum pneumo 5/17)

EAACI 2017: Was wirklich für die Allergieprävention nützt

EAACI 2017: Was wirklich für die Allergieprävention nützt

Prävention ist ein wichtiger Teil der Allergologie, denn die Weichen für den atopischen Marsch werden schon früh im Leben gestellt. Das am diesjährigen Kongress der European Academy of Allergy and Clinical Immunology (EAACI) vorgestellte finnische Allergiepräventionsprogramm ist ein leuchtendes Beispiel für den Erfolg einer Intervention …

Lungenrundherde: Frühdiagnose ist möglich

Lungenrundherde: Frühdiagnose ist möglich

Mit einer durchschnittlichen Fünf-Jahres-Überlebensrate von fünf Prozent ist der Lungenkrebs noch immer nicht nur einer der häufigsten, sondern auch einer der aggressivsten Tumore. Da die Prognose nicht nur abhängig vom histologischen Subtyp ist, sondern insbesondere auch vom Tumorstadium zum Diagnosezeitpunkt, kann ein Lungenkrebsscreening einen Überlebensvorteil …

DFP Literaturstudium: Asthma, COPD & ACO

DFP Literaturstudium: Asthma, COPD & ACO

Die Frage, ob Asthma bronchiale und COPD gänzlich unterschiedliche Entitäten mit in mancher Hinsicht ähnlicher Symptomatik oder aber verschiedene Ausprägungen derselben Erkrankung sind, ist nicht ganz neu. Sie hat jedoch in den letzten Jahren für vermehrte Diskussion gesorgt. Ein praxisbezogener, aktueller DFP-Überblick zu Diagnostik und …

ERS 2017: Abschied von altbewährten Diagnosen

ERS 2017: Abschied von altbewährten Diagnosen

Ein signifikanter Anteil der Asthmapopulation zeigt keine komplett reversible Atemwegsobstruktion, und bis zu 40 Prozent aller COPD-Patienten haben eine eosinophile Entzündung der Atemwege. Eine vom Journal The Lancet eingesetzte Kommission stellte die Termini Asthma bronchiale und COPD und damit die gesamte Taxonomie der Atemwegserkrankungen infrage …

Allergie interdisziplinär

Allergie interdisziplinär

Mithilfe molekularer Diagnostik können allergische Erkrankungen heute einfach und rasch detektiert werden. Einen gezielten Behandlungsansatz bei unterschiedlichen allergischen Erkrankungen bieten neue medikamentöse Optionen wie Immuntherapie oder Antikörper. (CliniCum pneumo 4/17)

ECCMID 2017: Kampf den Killerkeimen

ECCMID 2017: Kampf den Killerkeimen

Die Zunahme von Antibiotikaresistenzen war eines der Zentralthemen des Europäischen Infektiologiekongresses. Eine der formulierten Forderungen: bessere Kontrolle der Ressource Antibiotika mittels „antibiotic stewardship“. (CliniCum pneumo 4/17)

Allergieforschung aus Österreich

Allergieforschung aus Österreich

Die rasante Entwicklung von den 1980er hin zur Gegenwart mit über 1.000 beschriebenen Einzelallergenen, der Verfügbarkeit rekombinanter Allergene sowie diagnostischer Mikrochips, die knapp 200 Sensibilisierungen in einem einzigen Arbeitsschritt detektieren, ist ein erfolgreiches Stück österreichischer Forschungsgeschichte. Von Dr. Alexander Lindemeier. (CliniCum pneumo 3/17)

ASCO 2017: Von ALEX bis OAK

ASCO 2017: Von ALEX bis OAK

Praxisverändernd war beim NSCLC die ALEX-Studie, in der sich Alectinib als besser (Hirn-)wirksam und verträglich als der bisherige Standard erwies. Zu den Highlights zählte auch Atezolizumab, das – über die Progression hinaus eingesetzt – bei knapp 50 Prozent wieder eine Stabilisierung erzielte. Kongress-News, zusammengefasst von …

Galenik – pharmazeutische Verpackungskünstler

Galenik – pharmazeutische Verpackungskünstler

Einen Wirkstoff löslich und bioverfügbar zu machen, diese herausfordernde Aufgabe haben Galeniker bzw. pharmazeutische Technologen der Pharmabranche. Ihr Beitrag zu neuen Arzneimitteln ist in der Öffentlichkeit aber kaum ein Thema. CliniCum pneumo holte deshalb zwei Galeniker vor den Vorhang. (CliniCum pneumo 3/17)

DGP-Jahreskongress 2017

DGP-Jahreskongress 2017

Pathologien der Lunge, wie etwa die COPD, beeinflussen auch und bereits früh im Krankheitsverlauf das Herz. Ebenso können kardiologische Medikamente an der Lunge Nebenwirkungen entwickeln. Eine von vielen – und zum Teil heftig diskutierten – Fragestellungen im Brennpunkt des Jahreskongresses 2017 der Deutschen Pneumologengesellschaft DGP …

Dysphagie – gestörtes Schlucken

Dysphagie - gestörtes Schlucken

Für einen gesunden Menschen scheint das Schlucken ein sehr einfacher Vorgang zu sein – läuft es doch weitestgehend unwillkürlich ab –, erfordert aber in Wirklichkeit eine extrem komplizierte Interaktion zwischen verschiedenen Muskeln; ein gesunder Erwachsener schluckt zwischen 580- und 2.400-mal am Tag.1 Eine wichtige Rolle …

Rare Diseases in der Pneumologie

Rare Diseases in der Pneumologie

Bereits zum fünften Mal trafen sich Mitte April namhafte Experten in Heidelberg zum interdisziplinären Austausch rund um das Thema „Seltene Lungenerkrankungen“. Eine Nachlese (CliniCum pneumo 3/17)

Hausstaubmilbenallergie

Hausstaubmilbenallergie

Durch Hausstaubmilben verursachte allergische Atemwegserkrankungen können mittels SQ-HSM sublingualer Immuntherapie (SLIT) wirksam behandelt werden. Eine Studiengruppe um Dr. Petra Zieglmayer, Vienna Challenge Chamber, hat nun mit Daten zu Langzeitwirkung und Therapieeffekt bei Asthmapatienten zwei bislang kaum berücksichtigte Aspekte dieser Immuntherapie beleuchtet. (CliniCum pneumo 3/17)

Allergische Rhinitis

Allergische Rhinitis

Ein scheinbar harmloses Phänomen bringt eine enorme Last an unangenehmen Symptomen und das Risiko für die Entwicklung von Asthma bronchiale mit sich. Konsequente Symptomkontrolle ist durch neue Tools im Follow-up jetzt noch einfacher möglich. Dr. Alexander Lindemeier gibt eine Übersicht. (CliniCum pneumo 3/17)

DFP Literaturstudium: Allergen-spezifische Immuntherapie

DFP Literaturstudium: Allergen-spezifische Immuntherapie

Seit mittlerweile über 100 Jahren gibt es die spezifische Immuntherapie. Trotz dieses stolzen Alters ist die Allergen-spezifische Immuntherapie nach wie vor die einzige kausale Therapie der Typ-1-Allergie.. Ein DFP-Fachartikel von Univ.-Doz. Dr. Felix Wantke. CliniCum pneumo 3/17)

Update zur Therapie des Lungenkarzinoms

Update zur Therapie des Lungenkarzinoms

In Eine Reihe von Studien, die auf den onkologischen Großkongressen 2016 vorgestellt wurden, präsentierte positive Ergebnisse zur Behandlung des NSCLC. Diese betreffen sowohl die Immuncheckpoint- als auch zielgerichtete Therapien. Eine Bewertung der Daten in der Zusammenschau von OA Dr. Maximilian Hochmair. (CliniCum pneumo 2/17)

Wenn sich der Darm auf die Lunge schlägt

Wenn sich der Darm auf die Lunge schlägt

Trotz unterschiedlicher Lokalisation weisen chronisch entzündliche Darmerkrankungen und Erkrankungen der Lunge zahlreiche Parallelen auf. Eine Übersicht von Dr. Philipp Douschan und Univ.-Prof. Dr. Horst Olschewski (CliniCum pneumo 2/17)

Screening mit Low-Dose-CT

Screening mit Low-Dose-CT

Mittels Screeninguntersuchungen des Thorax für das Bronchialkarzinom ist aufgrund der Häufigkeit des Tumors, des Fehlens von Frühsymptomen und der Verbesserung der Prognose in frühen Stadien eine deutliche Senkung der Mortalität zu erwarten. Von. Dr. Norbert Vetter und Univ.-Doz. Dr. Klaus Preidler (CliniCum pneumo 2/17)

Der respiratorische Notfall

Der respiratorische Notfall

Dyspnoe – Thoraxschmerz – Hämoptysen: diese stellen die drei Leitsymptome des respiratorischen Notfalls dar. Initial ist die Abschätzung einer akuten vitalen Bedrohung wichtig, um „ohne viel zu fragen“ unverzüglich die richtigen therapeutischen Maßnahmen zu setzen. OA Dr. Markus Stein gibt eine Übersicht. (CliniCum pneumo 2/17)

DFP Literaturstudium: COPD- Exazerbationen

DFP Literaturstudium: COPD- Exazerbationen

Exazerbationen im Rahmen einer COPD sind für den Patienten sowohl unmittelbar als auch langfristig belastende Ereignisse. Es gibt mehrere Angriffspunkte und Strategien zur Prävention. Je nach Schweregrad und Ursache stehen unterschiedliche therapeutische Optionen zur Verfügung. Besonders im Bereich der Eosinophilen-assoziierten Exazerbationen nimmt die differenzierte …

Rehabilitation wirkt

COPD Lunge Rehabilitation

Für die pneumologische Rehabilitation geht es in die nächste Runde: Trotz niedriger Kosten und erwiesener Effektivität wird sie vielen Patienten noch vorenthalten. Ab welchem Aktivitätslevel profitiert der Patient subjektiv, und wie kann eine anhaltende Verhaltensänderung erzielt werden? (CliniCum Pneumo 1/17)

Hoffnungsträger Immuntherapie

Hoffnungsträger Immuntherapie

Anlässlich des Awareness-Monats für Lungenkrebs im November diskutierten Experten im Vorfeld über bestehende und neue Therapieansätze beim Bronchialkarzinom. (CliniCum Pneumo 6/16)

Lungenkrebs – Chirurgie im Aufwind

Lungenkrebs - Chirurgie im Aufwind

Parallel zu den Fortschritten in der Onkologie eröffnen sich heute auch für die Thoraxchirurgie ganz neue Möglichkeiten in der operativen Therapie des Lungenkarzinoms. (CliniCum pneumo 1/17)

DFP Literaturstudium: Biologics in der Pneumologie

DFP Literaturstudium: Biologics in der Pneumologie

In der Pneumologie verfügbare Biologics sind bei Asthma bronchiale zugelassen und setzen an IgE und IL-5 an. Darüber hinaus berührt der Einsatz von Biologics gegen TNF alpha die Pneumologie im Rahmen des notwendigen Screenings für Tuberkulose vor deren Einsatz. Ein DFP-Fachbeitrag von Dr. Alexander Lindemeier …

Pneumonie beim Kind

Pneumonie beim Kind

In der Therapie der kindlichen Pneumonie können auch Chirurgen involviert sein. Gegen die häufigsten Erreger einer Pneumonie kann geimpft werden. (CliniCum pneumo 1/17)

17th World Conference on Lung Cancer

17th World Conference on Lung Cancer

Mehr als 6.500 Teilnehmer aus 93 Ländern besuchten die 17th World Conference on Lung Cancer in Wien, in deren Rahmen praxisverändernde Studien wie AURA3 und ASCEND-4 ebenso präsentiert wurden wie rezente Erkenntnisse auf dem Gebiet der Diagnostik. Eine Nachlese. (CliniCum pneumo 1/17)

DFP Literaturstudium: Immuntherapie beim NSCLC

DFP Literaturstudium: Immuntherapie beim NSCLC

Die Fortschritte in der Immuntherapie des Bronchialkarzinoms mit Langzeitüberleben sind extrem vielversprechend für die Zukunft der Patienten. Ein DFP-Artikel von OA Dr. Maximilian Hochmair, Sophia Schwab, BSc und Prim. Univ.-Prof. Dr. Otto C. Burghuber. (CliniCum Pneumo 6/16)

Cystische Fibrose in den USA

Cystische Fibrose in den USA

Dank verbesserter Versorgung hat sich die Lebenserwartung von CF-Patienten deutlich erhöht, bestätigt Prof. Dr. Marianne Muhlebach, University of Chapel Hill, North Carolina. Die gebürtige Wienerin beleuchtet im Gespräch mit CliniCum pneumo den Status quo der CF-Versorgung in den USA. (CliniCum Pneumo 6/16)

ÖGP-Jahrestagung 2016

ÖGP-Jahrestagung 2016

COPD und Asthma bronchiale gehören zu jenen pneumologischen Erkrankungen, an denen derzeit intensiv geforscht wird. Ergebnisse sind bereits in Form neuer therapeutischer Optionen erkennbar. Aber auch Themen wie Herzinsuffizienz oder Kinderpneumologie wurden im Rahmen der Jahrestagung 2016 in Wien diskutiert. (CliniCum Pneumo 6/16)

Meilensteine und Blockbuster 2016

Foto: BilderBox.com

Sowohl bei Asthma bronchiale als auch bei COPD hat die intensive Forschung in diesem Jahr wesentliche Ergebnisse im Hinblick auf Diagnose und Therapie ergeben. Ein Rückblick mit Prim. Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Pohl, KH Hietzing, Wien. (CliniCum Pneumo 6/16)

DFP: Spiroergometrie

DFP: Spiroergometrie

Insbesondere für Patienten mit Lungenerkrankungen ist es
wichtig, subjektive Beschwerden wie Atemnot und Leistungseinschränkung
durch die zusätzliche Erfassung des Gasstoffwechsels und der Atmung zu objektivieren. Ein DFP-Artikel von Dr. Karin Vonbank. (CliniCum Pneumo 5/16)

ERS-Kongress 2016

ERS-Kongress 2016

Die Jahrestagung der European Respiratory Society (ERS) ist heute der weltweit größte Kongress für die Medizin rund um Atmung und Lunge, der in diesem Jahr in London stattfand. Eine Kongressnachlese. (CliniCum Pneumo 5/16)

Chronischer Husten und Harninkontinenz

Chronischer Husten und Harninkontinenz

In den Leitlinien zu obstruktiven Lungenerkrankungen wird Harninkontinenz bislang nicht als Komorbidität aufgeführt, obwohl chronischer Husten als einer der größten Risikofaktoren dafür gilt. Ein Übersicht von Prof. ZFH Dr. rer. medic. Barbara Köhler. (CliniCum Pneumo 5/16)

Grazer Lungentag

Grazer Lungentag

Ein facettenreiches Thema mit Diskussionspotenzial wurde beim Grazer Lungentag Ende September erörtert: Wie sollen Pneumologen ihre Patienten mit Lungenerkrankungen auf eine Urlaubsreise möglichst umfassend vorbereiten? (CliniCum Pneumo 5/16)

Seite 1 von 3123