Menü Logo medONLINE.at

Schaumgebremste Ordi-Spitzel

Schaumgebremste Ordi-Spitzel

Das Mystery Shopping ist beschlossene Sache. Nach Wiener Muster erhalten aber in Sachen Krankschreibung die Prüfer der Kassen keine Lizenz zum Lügen. (ärztemagazin 17/2015)

Sorgfaltsanforderungen & Diagnostik

Sorgfaltsanforderungen & Diagnostik

Ein Verstoß gegen die Regeln medizinischer Kunst ist dann gegeben, wenn vom Arzt gewählte diagnostische Maßnahmen hinter dem in Fachkreisen anerkannten Standard zurückbleiben, urteilte kürzlich der OGH. (ärztemagazin 16/15)

Kampf ums Mystery Shopping

Kampf ums Mystery Shopping

Die Ärztekammer und ÖVP-Gesundheitssprecher Rasinger wollen die geplante Ordinations-Bespitzelung in letzter Minute zu Fall bringen. (ärztemagazin 16/15)

DFP: Abgeschirmte Keime

DFP: Abgeschirmte Keime

Antibiotika-Resistenzen sind am Vormarsch. Oft müssen deshalb heute andere Antibiotika verschrieben werden als früher. Die Kenntnis der lokalen Epidemiologie ist bei der Auswahl von Vorteil. (ärztemagazin 11/2015. Univ.-Prof. Dr. Florian Thalhammer, Redaktion: Dr. Norbert Hasenöhrl).

OGH: Wiener Reihungskriterien unzulässig

OGH: Wiener Reihungskriterien unzulässig

Der Oberste Gerichtshof hat die Punktevergabe für die Reihung von Bewerbern für Kassenpraxen in Wien für unzulässig erklärt. Vorerfahrungen würden sachwidrig unterschiedlich hoch bewertet. (ärztemagazin 11/2015. Univ.-Prof. Dr. Helmut Ofner)

DFP: Gicht – schmerzhafte Kristalle

DFP: Gicht - schmerzhafte Kristalle

Eine Reihe von Empfehlungen aus den letzten Jahren helfen dabei, die Betreuung von Patienten die unter Gicht leiden, zu verbessern. (ärztemagazin 11/2015. Priv.-Doz. Dr. Daniel Aletaba, Redaktion: Dr. Michaela Steiner).

Wann verjähren Ansprüche aus Arzthaftung?

Wann verjähren Ansprüche aus Arzthaftung?

Die Verjährungsfrist von Ansprüchen aus Arzthaftung beginnt zwar erst zu laufen, wenn der Patient über den Sachverhalt Bescheid weiß. Allerdings muss er auch selbst Erkundigungen einziehen, wenn ihm das möglich ist. (ärztemagazin 11/2015. Univ.-Prof. Dr. Helmut Ofner)

Bedrückte Patienten

Bedrückte Patienten

Nicht jede depressive Verstimmung ist auch eine Depression. Jede Depression sollte allerdings abgeklärt und behandelt werden. (ärztemagazin 11/15. Univ.-Prof. Dr. Kenneth Thau)

Beginnende Kieferklemme und Fieber

Beginnende Kieferklemme und Fieber

Herr K. kommt mit starken Halsschmerzen in Ihre Oraxis. Seit gestern Abend hat er auch Fieber und er kann den Mund nicht mehr vollständig öffnen. Worunter leidet Ihr Patient. Und was tun Sie? (ärztemagazin 11/2015)

DFP: Verknöchernde Wirbelsäule

DFP: Verknöchernde Wirbelsäule

Die Diagnosestellung bei axialer Spondyloarthritis ist schweirig. Die Therapie setzt deshalb oft erst mit jahrelanger Verspätung ein (ärztemagazin 09-10/2015. OA Dr. Wolfgang Ebner, Redaktion: Dr. Michaela Steiner).

„Wrongful conception“ – wer zahlt für den Unterhalt

„Wrongful conception“ – wer zahlt für den Unterhalt

Der Oberste Gerichtshof hat vor kurzem verneint, dass die Geburt eines gesunden Kindes trotz zuvor erfolgter Eileiterunterbrechung einen Schaden im Rechtssinn bedeutet. Unterhalt als Schaden sei nur in Ausnahmefällen ersatzfähig . (ärztemagazin 09-10/2015. Univ.-Prof. Dr. Helmut Ofner)

Taktvolle Implantate

Taktvolle Implantate

Antibradykarde Herzschrittmacher, automatische implantierbare Defibrillatoren und kardiale Resynchronisationstherapie halten das Herz im Rhythmus.
(ärztemagazin 09-10/2015. Priv.-Doz. Dr. Markus Stühlinger)

DFP: DOAK – Schön flüssig

DFP: DOAK – Schön flüssig

Die überwiegende Zahl aller Patienten, die eine orale Antikoagulation benötigen, könnte mit direkten oralen Antikoagulanzien behandelt werden. Die Kosten und noch fehlende Langzeitdaten relativieren aber dieses Bild. (ärztemagazin 08/2015. Univ.-Prof. Dr. Ingrid Pabinger, Redaktion: Dr. Norbert Hasenöhrl).

Aufklärung bei einer Wirbelsäulen-OP

Aufklärung bei einer Wirbelsäulen-OP

Der Oberste Gerichtshof erachtete in einer Erkenntnis die Aufklärung eines Patienten vor einer Operation am L5/S1 als ausreichend, bei der nicht auf eine eventuell nötige weitere OP hingewiesen worden war. (ärztemagazin 08/2015. Univ.-Prof. Dr. Helmut Ofner)

Herzkatheter als Rhythmusinstrument

Herzkatheter als Rhythmusinstrument

Die Katheterablation hat sich bei zahlreichen Herzrhythmusstörungen zu einer erfolgversprechenden Therapieoption entwickelt. Ein Überblick, wo der Einsatz sinnvoll ist.

Die Katheterablation tachykarder Herzrhythmusstörungen hat sich seit ihren Anfangen vor 20 Jahren für die meisten Tachykardien zum etablierten, kurativen Therapiekonzept entwickelt. / Weiterlesen →

Fall der Woche: Blaues Ohr nach dem Boxen

Fall der Woche: Blaues Ohr nach dem Boxen

Mit einem ungewöhnlichen Problem kommt ein 27-jähriger Patient in Ihre Praxis. Sein linkes Ohr ist nach einem Boxtraining am vergangenen Tag leicht bläulich verfärbt und zeigt eine 2 x 1cm große Schwellung. Was tun Sie? (ärztemagazin 08/2015)

DFP: Was essen?

DFP: Was essen?

Belastende intestinale Probleme werden von den Betroffenen oft als Nahrungsmittel-Unverträglichkeiten interpretiert. Viele Patienten meiden deshalb unnötigerweise eine Reihe von Lebensmitteln . (ärztemagazin 07/2015. Prim. Univ.-Prof. Dr. Ludwig Kramer, Redaktion: Dr. Norbert Hasenöhrl).

Recht: Zweck und Bemessung von Schmerzengeld

Recht: Zweck und Bemessung von Schmerzengeld

Der Oberste Gerichtshof hat vor kurzem ausgeführt, dass Schmerzengeld nicht zu knapp bemessen werden sollte. Auch noch zu erwartende körperliche und seelische Schmerzen wären zu berücksichtigen. (ärztemagazin 07/2015. Univ.-Prof. Dr. Helmut Ofner)

Herzteams für Vitien

Herzteams für Vitien

Patienten mit erworbenen Vitien werden dann ideal betreut, wenn niedrgelassene Ärzte mit spezialisierten Zentren zusammenarbeiten? (ärztemagazin 07/15. Ass. Prof. Dr. Harald Gabriel)

007 im Wartezimmer

007 im Wartezimmer

Die Idee des Hauptverbands, mit sogenannten „Mystery Shoppern“ die Krankschreibungspraxis von Vertragsärzten zu überprüfen, bringt die Ärzteschaft auf die Palme. (ärztemagazin 07/2015, Mag. Michael Krassnitzer)

Outing für die Konten

Outing für die Konten

Die neuen Steuersätze verringern die Tariflast auf Einkommen. Auf der Minusseite steht neben vielen Details das zentrale Kontoregister. Teil 1 der Kurzserie. (ärztemagazin 6/15)

DFP: Medikamentöse Therapie der Hypertonie

DFP: Medikamentöse Therapie der Hypertonie

Ziel der medikamentösen Therapie der Hypertonie ist optimaler weise das Erreichen des Blutdruckzielwerts und die Beherrschung der begleitenden Risikofaktoren wie auch der Begleiterkrankungen. (ärztemagazin 06/15)

Sport für ICD-Patienten

Sport für ICD-Patienten

Nach Implantation eines Kardioverter-Defibrillators muss auf Sport nicht generell verzichtet werden. Selbst Wettkampfsport ist unter Umständen noch möglich. (ärztemagazin 06/2015)

Fall der Woche: Luca hat Bläschen an der Lippe

Fall der Woche: Luca hat Bläschen an der Lippe

Der 14 Monate alte Luca hat seit gestern Abend dieses Bläschen an der Unterlippe. Ihm geht’s sonst gut, er hat kein Fieber. Ansonsten scheint Luca keine weiteren Hautläsionen oder Bläschen zu haben. Wie lautet Ihre Verdachtsdiagnose, und ist hier eine Therapie notwendig? …

DFP: Wenn beim Sex die Uhr tickt

DFP: Wenn beim Sex die Uhr tickt

Ejaculatio praecox ist die häufigste Sexualstörung bei Männern. Eine Kombination von Pharmako- und Sexualtherapie erzielt meist den besten Behandlungserfolg. (ärztemagazin 05/2015. Dr. Elia Bragagna, Redaktion: Dr. Norbert Hasenöhrl).

DFP: Schwindel ohne Höhenflug

DFP: Schwindel ohne Höhenflug

„Schwindel“ gehört zu den häufigsten Beschwerden von Patienten in der Hausarztpraxis. Anamnese und körperliche Untersuchung sind angesichts der vielen möglichen Diagnosen das Um und Auf. (ärztemagazin 04/2015. Univ.-Prof. Dr. Gerald Wiest, Redaktion: Dr. Michaela Steiner).

Problemfall Herzinsuffizienz

Problemfall Herzinsuffizienz

Bei über-65-Jährigen ist Herzinuffizienz die häufigste Hospitalisierungsursache. Bei suboptimaler Behandlung ist die Überlebenszeit kürzer als bei den meisten Krebsarten. (ärztemagazin 05/15. Priv.-Doz. Dr. Deddo Mörtl)

Fall der Woche: Starke Nackenschmerzen

Fall der Woche: Starke Nackenschmerzen

Frau W. hat seit zwei Tagen starke Schmerzen im Nackenbereich, die bis in die Stirn ziehen. Im Nacken zeigt sich eine gut tastbare Verhärtung. Woran leidet Frau W. und was ist zu tun? (ärztemagazin 05/2015)

„Allgemeinmedizin ist hochqualitativ“

„Allgemeinmedizin ist hochqualitativ“

Dr. Christoph Dachs, seit Anfang März Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Allgemein- und Familienmedizin (ÖGAM) im Gespräch über Ausbildung, Nachwuchspflege, Primary Health Care und pauschalierte Honorare. (ärztemagazin 05/2015, Dr. Hans Wenzl)

Schwachstelle Reaktionszeit

Schwachstelle Reaktionszeit

Im Management des akuten Koronarsyndroms gibt es mehr Spielraum in der Wahl der Therapiedauer, neue „fast-Track“-Methoden beschleunigen die Diagnose. Schwachstelle der Versorgung ist aber immer noch die schlechte Aufklärung der Bevölkerung.
(ärztemagazin 04/15. Univ.-Prof. Dr. Franz Weidinger, Interview: Dr. Lydia Unger-Hunt )

Geschwollenes Auge nach grippalem Infekt

Geschwollenes Auge nach grippalem Infekt

Frau G. kommt mit einem stark geschwollenen und geröteten Auge in die Praxis. Seit rund einer Woche leidet sie unter Schnupfen, Hals-, Kopf und Gliederschmerzen? Was ist zu tun?
(ärztemagazin 04/2015)

Enge in den Koronargefäßen

Enge in den Koronargefäßen

Durch verbesserte Therapiemöglichkeiten und Prävention konnte die Sterblichkeit bei KHK in den letzten Jahren deutlich verbessert werden.
(ärztemagazin 03/15. Prim. Univ.-Prof. Dr. Peter Siostrzonek)

DFP: Allergisches Asthma bronchiale

DFP: Allergisches Asthma bronchiale

Bei der Entstehung von Asthma bronchiale spielen bei fast drei Viertel der Fälle Allergien eine wesentliche Rolle. Bei der Behandlung gilt es, die individuell beste Möglichkeit der Asthmakontrolle zu finden. (ärztemagazin 03/2015. Univ.-Doz. Dr. Felix Wantke, Redaktion: DDr. Isabella Wessig).

Herr F. Kann kaum noch atmen

Herr F. Kann kaum noch atmen

Ein langjähriger Patient kommt mit starken Halsschmerzen und Atemnot in die Praxis. Bei der Untersuchung zeigt sich ein ausgeprägtes Uvulaödem. Kann der ACE-Hemmer, den Herr F. einnimmt der Grund sein? Und was ist akut zu tun?

Seite 5 von 8« Anfang...345678