Menü Logo medONLINE.at

Fall der Woche: Rätselhafte Wunde im Genitalbereich

Fall der Woche: Rätselhafte Wunde im Genitalbereich

Der Fall. „Ich fühl mich gar nicht gut. Das Fieber geht schon seit 4 Tagen nicht weg und ich fühl mich einfach nur matt und erschöpft“, begrüßt Sie Frau B. (20 J.). „Es ist mir etwas unangenehm, aber heut früh ist mir plötzlich diese Wunde …

Thrombose und DIC bei Krebspatienten – Videointerview

Thrombose und DIC bei Krebspatienten - Videointerview

Am vorletzten Tag des ISTH präsentierte Thomas Däullary von der MedUni Wien das Poster „Cancer Cell Derived Extracellular Vesicles Increase Extracellular Vesicle Dependent Tissue Factor Activity of Peripheral Blood Mononuclear Cells in the Presence of Platelets“.

Videointerview mit Barbara Thaler, MSc.

Videointerview mit Barbara Thaler, MSc.

Barbara Thaler, MSc. PhD-Studentin am Spezialforschungsbereich SFB-54 „Entzündung und Thrombose“ der MedUni Wien, das Poster „Monocyte Activation by Thrombin Leads to an Upregulation of Molecules Involved in Fibrinolysis“

Videointerview mit Manuel Salzmann, MSc.

Videointerview mit Manuel Salzmann, MSc.

Am Mittwoch, 12. Juli, präsentierte Manuel Salzmann, MSc., PhD-Student am Spezialforschungsberiech SFB-54 „Entzündung und Thrombose“ der MedUni Wien, die Ergebnisse der Studie „IκB Kinase 2 impairs GPIIb/IIIa Activation in Platelets“ (abstract OC 57.5).

Adipöse Schwangere und ihre Risiken

Adipöse Schwangere und ihre Risiken

Etwa ein Drittel der Frauen im gebärfähigen Alter ist übergewichtig oder adipös. Daher gibt es auch immer mehr adipöse Schwangere. Welche Risiken damit einhergehen und was es bei Untersuchung und Beratung zu beachten gilt, war Thema auf der Jahrestagung der Gynäkologen. (Medical Tribune 26/2017)

Droht der nächste „Pill Scare“?

Droht der nächste „Pill Scare“?

Hormonelle Kontrazeptiva, allen voran Levonorgestrel-haltige IUDs, stehen zunehmend im Kreuzfeuer der Kritik. Was ist wirklich dran und welche Folgen könnte der aktuelle Diskurs nach sich ziehen? (Medical Tribune 25/2017)

Damit Teenager nicht Mütter werden

Damit Teenager nicht Mütter werden

Sichere Kontrazeption für Jugendliche ist immens wichtig, das steht außer Frage. Doch welche Verhütungsmittel sind für Teenager geeignet? Im Rahmen des Basisseminars Kinder- und Jugendgynäkologie gab es einen Überblick. (Medical Tribune 23/2017)

Schwangere von Juckreiz gequält

Schwangere von Juckreiz gequält

„Ich halte dieses Jucken einfach nicht mehr aus,“ begrüßt Sie Frau L. (29 J.). „Es fing vor einigen Tagen mit so einem Ausschlag an Brust und Bauch an, jetzt ist sogar mein Gesicht betroffen. Es juckt einfach furchtbar. Vor allem nachts halte ich es fast …

DFP Literaturstudium: Risiko Schwangerschaft

DFP Literaturstudium: Risiko Schwangerschaft

Obwohl Schwangerschaft und Geburt eines der schönsten Ereignisse im Leben einer Frau sein können, gibt es manchmal medizinische Gründe, Frauen vor den Risiken einer Gravidität beziehungsweise deren Fortsetzung zu warnen; zehn davon hier im Überblick. (ärztemagazin 08/2017)

Liquid Biopsy soll Tumoren finden

Liquid Biopsy soll Tumoren finden

Ein einfacher Bluttest soll die Früherkennung des Ovarialkarzinoms deutlich verbessern. Der in London tätige Krebsspezialist Univ.-Prof. Dr. Martin Widschwendter erhielt dafür die höchste Forschungsauszeichnung der EU. (Medical Tribune 14/2017)

Hormonersatz-Therapie wird individueller

Hormonersatz-Therapie wird individueller

Die Hormonersatz-Therapie ist mehr als zehn Jahre nach Präsentation der WHI-Daten nicht obsolet. Eine Leitlinie der International Menopause Society stellt Nutzen und Risiken angesichts aktueller Daten gegenüber. (Medical Tribune 10/2017)

Auf der Suche nach der Anti-Aging-Pille

Auf der Suche nach der Anti-Aging-Pille

Versuche, das Altern zu verlangsamen, werden seit den Anfängen der Medizin unternommen. Seit Kurzem mehrt sich allerdings die Evidenz, dass das tatsächlich funktionieren könnte. Neben Lebensstilmodifikationen werden Eingriffe in den mTOR-Signalweg diskutiert. (Medical Tribune 1-3/2017)

Habituelle Fehlgeburten strukturiert abkären

Habituelle Fehlgeburten strukturiert abkären

Univ.-Prof. Dr. Bettina Toth hat an der Innsbrucker Universitätsklinik eine Spezialsprechstunde für habituelle Fehlgeburten eingeführt. ­­Im Gespräch mit MT erklärt sie, warum strukturierte Abklärung wichtig ist und der Wunsch zu helfen nicht zu voreiligen Therapieversuchen verleiten darf. (Medical Tribune 1-3/2017)

Fertilitätsprotektion aus onkologischer Sicht

Fertilitätsprotektion aus onkologischer Sicht

Trifft die Diagnose eines gynäkologischen Malignoms eine Frau, die ihre Kinderwünsche noch nicht realisiert hat, so können – unter speziellen Voraussetzungen – fertilitätsprotektive Maßnahmen erwogen werden. Der erwartbare Nutzen und das (Rezidiv-)Risiko müssen mit der Frau diskutiert werden. (krebs:hilfe! 8-9/16)

ArzneimittelPROFIL Nab-Paclitaxel Mamma-Ca

ArzneimittelPROFIL Nab-Paclitaxel Mamma-Ca

Das erste ArzneimittelPROFIL im digitalen Volltext fasst die Daten zu Nab-Paclitaxel (Nanopartikel-Albumin-gebundene Paclitaxel) in der Therapie des Mammakarzinoms zusammen. Schlagen Sie jetzt alle Details zu dem Präparat nach – mit einer übersichtlichen Gliederung, allen Tabellen und Grafiken als Powerpoint-Download, allen Referenzen und Links zu den Abstracts.

Erhöhtes Brustkrebsrisiko durch Aluminium?

Erhöhtes Brustkrebsrisiko durch Aluminium?

Aluminiumhaltige Antitranspiranzien stehen schon länger unter Verdacht, das Brustkrebsrisiko zu erhöhen. Eine neue Schweizer Studie an Mäusen befeuert die Diskussion um das Krebsrisiko durch Deos nun erneut. MT hat sich die Studie angeschaut. (Medical Tribune 40/2016)

In der Schwangerschaft auf Fischsorte achten

In der Schwangerschaft auf Fischsorte achten

Ob Fischverzehr in der Schwangerschaft für die fetale Entwicklung primär einen Nutzen oder ein Risiko darstellt, ist in der rezenten Literatur nicht eindeutig beantwortet. Wichtig ist die richtige Wahl der Fischsorte. (Medical Tribune 35/2016)

DFP: Impfen gegen Krebs

DFP: Impfen gegen Krebs

Die Entdeckung, dass Humane Papillomviren (HPV) Krebs auslösen, ­brachte einem Arzt den Nobelpreis – und der Medizin erstmals Impfstoffe gegen Krebs. Seither lassen sich zahlreiche Tumoren damit verhindern. Ein Update. (ärztemagazin 10/2016)

Plötzlich ein Knoten in der Brust

Plötzlich ein Knoten in der Brust

„Mir ist gestern beim Duschen dieser Knoten in der linken Brust aufgefallen. Vor 2 Monaten war ich doch erst bei der Vorsorgeuntersuchung, da war alles in Ordnung und kein Knoten zu tasten. Ich bin jetzt wirklich beunruhigt. Was wächst denn da so schnell? Habe ich …

Gewaltopfer aktiv ansprechen

Gewaltopfer aktiv ansprechen

Spitäler und andere Gesundheitseinrichtungen spielen eine wichtige Rolle bei der Prävention von Gewalt und der Unterstützung von Gewaltopfern. Ein neuer Leitfaden richtet sich erstmals an Führungskräfte. (Medical Tribune 14/2016)

DFP: Schwanger trotz Thrombopenie

DFP: Schwanger trotz Thrombopenie

Thrombozytopenien sind bei Schwangeren keine Seltenheit. In den meisten Fällen wird das ungeborene Kind kaum Schaden nehmen. Allerdings gibt es auch gefährliche und komplizierte Verläufe. Ein Update zur Differenzialdiagnose. (ärztemagazin 02/2016)

HPV-Screening ersetzt jährliche Vorsorge nich

HPV-Screening ersetzt jährliche Vorsorge nich

Mithilfe des primären HPV-Screenings ließe sich die Inzidenz des Zervixkarzinoms weiter senken. Was der Vorteil gegenüber der zytologischen Vorsorge ist und warum der PAP-Test weiterhin seine Berechtigung haben wird, erklärte Univ.-Prof. Dr. Uwe Lang im MT-Interview. (Medical Tribune 9/2016)

Lässt sich die Menopause verschieben?

Lässt sich die Menopause verschieben?

Die Kryokonservierung von Ovargewebe bietet die theoretische Chance, die Menopause zu verzögern. Bestehen Chancen auf praktische Umsetzung und hätte diese überhaupt Vorteile? (Medical Tribune 1-2/2016)

Ohne Pille kommt die Akne

Ohne Pille kommt die Akne

Die 27-jährige Frau B. wünscht sich ein Kind und hat daher vor ca. 2 Jahren die Pille abgesetzt. „Leider habe ich seit dem Absetzen der Pille nur sehr unregelmäßig meine Periode so ca. alle 8 Wochen und dann auch nur recht kurz“, erklärt sie Ihnen …

Chromosomenanalyse aus Nährlösung

Chromosomenanalyse aus Nährlösung

Bei einem Symposium zum Thema “Reproduktionsmedizin und Genetik” stellte der Wiener IVF-Pionier Wilfried Feichtinger neue Resultate seines Projekts vor, mit dem er eine Chromosomenanalyse des genetischen Materials aus dem Kulturmedium testet, in dem befruchtete Eizellen aufbewahrt werden.

Neuere Antibabypillen bergen Thromboserisiko

Neuere Antibabypillen bergen Thromboserisiko

Dass mit neueren Antibabypillen im Vergleich zu ihren Vorgängern ein höheres Thromboserisiko einhergeht, belegt der von der deutschen Techniker Krankenkasse und der Universität Bremen erstellte “Pillenreport”.

Schadstoffe schädigen Reproduktion

Feinstaub, Lunge

Schadstoffe wie Pestizide, Kunststoffe, Lösungsmittel und Luftschadstoffe stellen nicht nur eine Bedrohung für die Gesundheit, sondern speziell auch für die reproduktive Gesundheit dar.

Fall der Woche – Leonies Haut ist gelb

Fall der Woche - Leonies Haut ist gelb

Eine junge Mutter (28 J.) ist Ihre nächste Patientin. Schon beim Eintreten fällt Ihnen die deutliche Gelbfärbung des Babys auf. Von der Mutter erfahren Sie weiter, dass Leonie seit gestern sehr viel müder als sonst ist, mehr schläft und weniger trinkt. Sie konnte sie heute …

Lustpille für die Frau

Lustpille für die Frau

Die US-amerikanische FDA erteilte dem ursprünglich zur Therapie von Depressionen entwickelten Wirkstoff Flibanserin grünes Licht. Die rosa Pille darf nun über Apotheken vertrieben werden. Allerdings ist die Wirkung des Präparats umstritten, zudem soll es häufig zu Nebenwirkungen kommen.

Seite 1 von 3123