Home / Innere Medizin / Rheumatologie / Kinder- und Jugendrheumatologie: Ein Feld im Umbruch

Kinder- und Jugendrheumatologie: Ein Feld im Umbruch

Foto: michellegibson/iStockDie Erforschung rheumatischer Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen erlebte im vergangenen Jahrzehnt einen enormen Wissenszuwachs. Durch organisierte internationale Zusammenarbeit und neue Technologien konnte ein neues Krankheitsverständnis gewonnen und letztendlich eine bedeutende Verbesserung der Therapieoptionen dieser Krankheiten erreicht werden. (CliniCum 05/2017)

Die Kinderrheumatologie ist eines der jüngsten pädiatrischen Spezialgebiete, dessen Entwicklung erst Mitte des 20. Jahrhunderts begann. Abgesehen vom rheumatischen Fieber wurden bis spät ins 19. Jahrhundert rheumatische Erkrankungen bei Kindern nicht als solche erkannt und dokumentiert. Vereinzelte Zentren für pädi­atrische Patienten tauchten in der ers­ten Hälfte des vergangenen Jahrhunderts auf, das erste Komitee der American Rheumatism Association (ARA), das sich mit pädiatrischen Rheuma­patienten beschäftigte, wurde 1971 gegründet.1

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?