Home / Innere Medizin / Pneumologie / Weg frei für die erste Bronchiektasenleitlinie

Weg frei für die erste Bronchiektasenleitlinie

LEITLINIE - Die erste europäische Leitlinie zum Vorgehen bei Bronchiektasen ist da – mit einem Novum während der Erstellung und vielen konkreten Empfehlungen! Allerdings fand man nur für pulmonale Reha und Bewegung wirklich gute Evidenz. (Medical Tribune 42/17) 

Die erste europäische Leitlinie zum Vorgehen bei Bronchiektasen ist da – mit einem Novum während der Erstellung und vielen konkreten Empfehlungen. Allerdings fand man nur für pulmonale Reha und Bewegung wirklich gute Evidenz. Schon die erste der neun mittels PICO-Format (Patients, Interventions, Comparison, Outcomes) formulierten Schlüsselfragen, an denen sich die Leitlinie entlanghangelt, bekam das Label „hochgradig patientenrelevant“. Gefragt ist eine standardisierte Teststrategie, um die Ätiologie der Bronchiektasen abzuklären, betonte Prof. Dr. Eva Polverino vom Universitätsklinikum Barcelona. Das Ergebnis kann in bis zu einem Drittel der Fälle die Strategie ändern, ergaben Beobachtungsstudien.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?