Home / Innere Medizin / Pneumologie / Mit LTOT gegen den Teufelskreis

Mit LTOT gegen den Teufelskreis

Die alveolare Hypoxie fuhrt uber den Euler-Liljestrand-Reflex zu einer Vasokontriktion im pulmonalen Kreislauf. Daraus kann in weiterer Folge ein Rechtsherzversagen resultieren. Sauerstoffzufuhr wirkt dem entgegen. (Medical Tribune 38/18)

Bei der Einstellung auf die LTOT sind die Partialdrücke für Sauerstoff und Kohlendioxid zu bestimmen.

„Nicht jeder Allgemeinmediziner hat eine Spirometrie und schon gar keinen Body, und in der Ordination ist eine Blutgasanalyse auch nicht so greifbar, darum ist es für den praktischen Arzt wichtig, die klinischen Symptome zu kennen, die darauf hindeuten können, dass er es mit einem hypoxischen Patienten zu tun hat“, betont Dr. Peter Cerkl, Primar der Pulmologie am Landeskrankenhaus Hohenems, beim 14. Pneumologie-Update in Igls. Das Kardinalsymptom ist natürlich die Atemnot in Ruhe oder bei Belastung. Allerdings weisen auch Tagesmüdigkeit, Somnolenz während des Tages und eine eingeschränkte körperliche Leistungsfähigkeit auf eine respiratorische Insuffizienz hin. Zudem sind verringerte intellektuelle Fähigkeiten oder Ängstlichkeit und Depression ebenso mögliche Symptome.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?