Home / Innere Medizin / Pneumologie / Eine Assoziation, die Rätsel aufgibt

ERS 2018 - Paracetamol und kindliches Asthma

Eine Assoziation, die Rätsel aufgibt

Bei bestimmtem genetischem Hintergrund erhöht Paracetamol-Exposition in der Kindheit das Asthma-Risiko im späteren Leben. Die Implikationen sind allerdings noch unklar. (Medical Tribune 41/18)

Eltern mit einer Allergie-Anamnese sollten wohl bei ihren Kindern sparsam mit Paracetamol sein, meint Allergieforscherin Xin Dai aus Melbourne.

Eine im Rahmen des diesjährigen Kongresses der European Respiratory Society (ERS) präsentierte Studie bringt die Einnahme von Paracetamol in der frühen Kindheit mit erhöhtem Asthma-Risiko in Verbindung. Die Daten stammen von 620 jugendlichen Teilnehmern der Melbourne Atopy Cohort Study, die von Geburt an bis zum Alter von 18 Jahren beobachtet worden waren. In dieser Population war die Einnahme von Paracetamol in den ersten beiden Lebensjahren mit einem signifikant erhöhten Asthma-Risiko assoziiert.

Erhebung in unter Kindern mit hohem Allergierisiko

Allerdings wurden diese Daten in einer ausgesprochenen Risikopopulation erhoben. Die Kinder wurden aufgrund ihres hohen familiären Allergie-Risikos bereits vor ihrer Geburt für die Studie rekrutiert und hatten mindestens ein Familienmitglied mit einer allergischen Erkrankung. Nach der Geburt begann ein engmaschiges Follow-up mit Telefonkontakten alle vier Wochen über die ersten 15 Monate des Kindes, danach im Alter von 18 Monaten und nach zwei Jahren, bei denen unter anderem nach Paracetamol-Einnahme in den beiden vergangenen Wochen gefragt wurde. Im Alter von 18 Jahren wurde eine Spirometrie durchgeführt und anhand von Blut oder Speichelproben auf Varianten der GST-Gene getestet. Diese kodieren für die Glutathion-STransferasen, Enzyme, die das Peptid Glutathion an körpereigene und körperfremde Substanzen konjugieren.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?