Home / Innere Medizin / Pneumologie / ERS 2018: Wir berichten live vom Kongress

ERS 2018: Wir berichten live vom Kongress

Der diesjährige internationale Kongress der europäischen Gesellschaft für Atemwegserkrankungen fand vom 15. bis zum 19. September in Paris statt. Er stellt die weltweit größte Konferenz für Atemwegserkrankungen dar.

Mehr als 22.000 Teilnehmer aus aller Welt trafen sich im September in Paris, um sich über Atemwegserkrankungen auszutauschen. Der heurige Kongress stand besonders im Zeichen der Umweltverschmutzung als Ursache von Gesundheitsproblemen, aber auch andere Themen kamen nicht zu kurz. Unter anderem wurde die neue Leitlinie für die Diagnose der idiopathischen Lungenfibrose vorgestellt.

Die Sitzungen gliedern sich heuer in die acht Felder:

  • Intensivpflege
  • Gefäßerkrankungen der Lunge
  • Interstitielle Lungenerkrankung
  • Atemwegsinfektionen
  • Schlafbezogene Atmungsstörungen
  • Pädiatrische Atemwegserkrankungen
  • Thoraxonkologie

Über diese und weitere Themen berichteten wir für Sie live vom ERS 2018. Außerdem diskutierten wir mit namhaften Experten darüber, ob und wie die am ERS 2018 vorgestellten Studien künftig die medizinische Praxis verändern werden.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?