Home / Innere Medizin / Pneumologie / Aktuelles aus der Pneumologie

Aktuelles aus der Pneumologie

Bei der jährlichen Wintertagung der Österreichischen Gesellschaft für Pneumologie (ÖGP) wurden auch heuer wieder die neuesten Erkenntnisse aus einem breiten Spektrum pneumologischer Themen präsentiert. Im Folgenden eine Zusammenschau aus den Bereichen Infektiologie, pulmonaler Zirkulation und Immunonkologie. (CliniCum pneumo 2/18)

Akute Bronchitis Jährlich sind ca. 5,8 Millionen Österreicher von einem akuten Husten betroffen, bei dem es sich meist um eine Bronchitis handelt, berichtete Dr. Holger Flick, Klinische Abteilung für Pulmonologie, LKH-Universitätsklinikum Graz. Zu 90 Prozent ist sie viral bedingt und daher die Gabe von Antibiotika nicht indiziert. Ein kürzlich erschiene ner Cochrane Review ist nun der Frage nachgegangen, welche Auswirkungen eine Behandlung mit Antibiotika dennoch hätte. Die Ergebnisse zeigen, dass es nach Anti biotikagabe zu einer leichten Verbesserung der Hustensymptomatik kommt und die Patienten etwas schneller wieder gesund sind, allerdings auch mehr Nebenwirkungen erfahren.1 Daher gibt es auch weiterhin keine Indika tion für Antibiotika bei einer akuten Bronchitis, abgesehen von Ausnahmen wie beispielsweise bei Patienten mit schweren Grunderkrankungen.

Influenza

Hospitalisierungen bei Influenza. Laut Österreichischem Impfplan 2018 erkranken jährlich zehn bis 15 Prozent der Bevölkerung an einer Influenza. Das Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (BMSGK) geht von etwa 1.000 Todesopfer pro Jahr in Österreich aus. 2018 dominieren die Influenza-B-Subtypen (Victoria und Yamagata) gegenüber den Influenza-A Subtypen (H1N1 und H3N2). Eine über mehrere Jahre durchgeführte französische Studie zum Thema Influenzafälle in der Notaufnahme zeigte, dass 25 bis 30 Prozent der akut schwer erkrankten internistischen Patienten Influenza-positiv und 30 Prozent aller Pneumonien Influenza-bedingt waren.2 Hohes Fieber muss dabei nicht immer vorliegen. Diese hohe Influenzarate erklärt, warum auch in Österreich die Behandlungskapazität von Akutkrankenhäusern während der Influenzasaison regelmäßig an ihre Grenzen stößt.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?