Home / Innere Medizin / Onkologie / Hoffnungsträger Immuntherapie

Hoffnungsträger Immuntherapie

Eraxion-iStock-ThinkstockAnlässlich des Awareness-Monats für Lungenkrebs im November diskutierten Experten im Vorfeld über bestehende und neue Therapieansätze beim Bronchialkarzinom.

Lungenkrebs führt in Österreich jährlich zu mehr als 3.600 Todesfällen (Österreichisches Krebsregister, Statistik Austria 1983–2012), wobei immer mehr Frauen betroffen sind, wie Univ.-Prof. Dr. Wolfgang Hilbe, 1. Medizinische Abteilung – Zentrum für Onkologie und Hämatologie, Wilhelminenspital, Wien, erklärt. „Während die Inzidenz bei Männern abnimmt, erkranken immer mehr Frauen an Lungenkrebs. Und auch die Mortalität ist im Vergleich zu Männern bei Frauen deutlich gestiegen.“

Hauptrisikofaktor Rauchen

Rauchen ist der wichtigste Risikofaktor für Lungenkrebs, gefolgt von Passivrauchen, Luftschadstoffbelastungen und anderen schädigenden Stoffen wie Asbest, Chrom und Nickel. „Rauchen begünstigt die Entstehung eines Bronchialkarzinoms sowohl bei Rauchern als auch bei Nichtrauchern“, betont Univ.-Prof. Dr. Christoph Zielinski, Universitätsklinik für Innere Medizin I, Wien, und fügt hinzu: „Rund zwei Drittel aller Lungentumore sind auf das Rauchen zurückzuführen, vom letzten Drittel wird wiederum ein Großteil durch Passivrauchen verursacht.
Hinsichtlich der Prävention wird in Österreich nach wie vor zu wenig unternommen. Es herrscht diesbezüglich großer Aufholbedarf.“ Auch Hilbe verweist auf Mängel in der Anti-Raucher-Politik und hebt gleichzeitig die Wichtigkeit der Früherkennung hervor: „Diese verfügt über ein großes kuratives Potenzial. Ein Großteil der Patienten wird allerdings erst in fortgeschrittenen Stadien vorstellig.“

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?