Home / Innere Medizin / Pneumologie / WCLC 2019: Praxisverändernde Erkenntnisse

WCLC 2019: Praxisverändernde Erkenntnisse

Einige der auf der World Conference on Lung Cancer 2019 in Barcelona diskutierten Studienergebnisse bezüglich Lungenkrebsmanagement könnten die Algorithmen nachhaltig beeinflussen, etwa im Zusammenhang mit dem Screening, der Therapie des NSCLC und der Biomarker-Entwicklung. (CliniCum pneumo 6/19)

CASPIAN: Mortalitätsreduktion bei ES-SCLC

Die aggressive Tumorbiologie macht das fortgeschrittene kleinzellige Lungenkarzinom (extensive-stage SCLC, ES-SCLC) zu einer besonders herausfordernden Tumorentität. Bereits seit mehr als 20 Jahren bildet die Kombination aus Etoposid und einem Platin den Erstlinienstandard. „Zahlreiche Studien wurden durchgeführt, um gegenüber diesem Schema einen Überlebensvorteil zu erreichen, verliefen jedoch negativ“, berichtete Dr. Luis Paz-Ares, Hospital Universitario 12 de Octubre, Madrid. Nach Atezolizumab hat nun auch Durvalumab als zweiter PD-L1-Inhibitor Wirksamkeit bei ES-SCLC gezeigt und kann in Kombination mit Chemotherapie als neue Option betrachtet werden.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN