Home / Innere Medizin / Pneumologie / Allergieforschung aus Österreich

Allergieforschung aus Österreich

Foto: jarun011/GettyImages

In den 1980er Jahren fanden neu entwickelte molekularbiologische Techniken Einzug in die Allergieforschung und erste Allergenstrukturen wurden identifiziert. Die rasante Entwicklung hin zur Gegenwart, mit über 1.000 beschriebenen Einzelallergenen und der Verfügbarkeit rekombinanter Allergene sowie diagnostischer Mikrochips, die knapp 200 Sensibilisierungen in einem einzigen Arbeitsschritt detektieren, ist ein sehr erfolgreiches Stück österreichischer Forschungsgeschichte. (CliniCum pneumo 3/17)

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?