Home / Innere Medizin / Onkologie / „Vier Lungenkrebs-Studien, die uns ein Stück nach vorne bringen“

„Vier Lungenkrebs-Studien, die uns ein Stück nach vorne bringen“

Die Ergebnisse der Nelson-Studie sind das Kongress-Highlight des diesjährigen WCLC, sagt Univ.-Prof. Dr. Robert Pirker. OA Dr. Rainer Kolb und OA Dr. Maximilian Hochmair kommentieren weitere Studien, die die tägliche Praxis beeinflussen. (krebs:hilfe! 10/18) 

NELSON: Screening senkt Todesfälle um 26 Prozent

Die Ergebnisse der europäischen NELSON-Studie zeigen nach zehn Jahren Follow-up, dass ein Low-dose-Computertomographie(CT)-Screening von asymptomatischen Männern mit hohem Lungenkrebs-Risiko die Lungenkrebs-Todesfälle um 26 Prozent reduziert (De Koning HJ et al., Abstract PL02.05). In der kleineren Gruppe der teilnehmenden Frauen schwankte das relative Risiko (Rate-Ratio), an einem Lungenkarzinom zu versterben, zwischen 0,39 und 0,61 in unterschiedlichen Jahren des Follow-ups – ein Indikator für eine noch signifikantere und größere Reduktion der Lungenkrebsmortalität als bei Männern.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?