Home / Innere Medizin / Onkologie / Therapie-News bei Hauttumoren

Therapie-News bei Hauttumoren

Immun- und zielgerichtete Therapien mit BRAF/MEK-Inhibitoren rücken ins adjuvante und sogar ins neoadjuvante Setting vor, so Univ.-Prof. Dr. Van Anh Nguyen, Universitätsklinik für Dermatologie, Innsbruck, im krebs:hilfe!-Jahresrückblick 2018. Eines der Highlights in der Melanomtherapie war sicher die OpACIN-neo-Studie mit neoadjuvantem Nivolumab plus Ipilimumab.

In der adjuvanten Situation des Melanoms sind drei Studien aus 2018 relevant, zwei mit Immuncheckpoint-Inhibitoren und eine mit einer BRAF/MEK-Inhibitor-Kombination. Die letztgenannte Kombinationstherapie aus Dabrafenib/Trametinib konnte sich in der COMBI-AD als erfolgreich gegenüber Placebo erweisen und wurde im August 2018 zur adjuvanten Therapie bei Hochrisiko-Melanomen mit BRAF-V600E/K-Mutation zugelassen. Auch die Ergebnisse der CheckMate 238 führten zu einer Zulassung, nachdem sich Nivolumab gegenüber Hochdosis-Ipilimumab als überlegen zeigte. Nivolumab wurde im August 2018 zur adjuvanten Therapie von Melanomen mit Lymphkno­tenbeteiligung oder Metastasierung nach vollständiger Resekti­on zugelassen. Die dritte zulassungsrelevante Studie war KEYNOTE-054. Eingeschlossen war eine Population ähnlich der COMBI-AD-Studie, behandelt wurde mit Pembrolizumab alle drei Wochen vs. Placebo. Nach einer Beobachtungszeit von 15 Monaten war das 1-Jahres-rezidivfreie Überleben signifikant verbessert: 75 vs. 61 Prozent mit Placebo (HR 0,57). Auch Pembrolizumab wurde für das adjuvante Setting zugelassen.

Auch im metastasierten Setting des Melanoms gab es zahlreiche Studienergebnisse, die Nguyen nicht nur beschreibt, sondern auch in einer Tabelle übersichtlich zusammenfasst. Die COLUMBUS-Studie, von der ein Update auf dem ASCO präsentiert wurde, prüfte Encorafenib/Binimetinib gegen eine Encorafenib- oder Vemurafenib-Monotherapie. Das Gesamtüberleben betrug mit der Kombination 33,6 Monate (vs. 23,5 bzw. 16,9 unter den Monotherapien). Diese – mittlerweile dritte – BRAF-/MEK-Inhibitor-Kombination präsentiert sich mit den derzeit besten Überlebenszeiten und wurde im September 2018 zugelassen.

In der Therapie des Merkelzell-Karzinoms und beim kutanen Plattenepithelkarzinom gibt es hoffnungsvolle Studienergebnisse, die zur Zulassung eingereicht worden sind.

Sie finden einen Auszug – die praxisrelevanten Neuerungen in der Melanom-Therapie – in der krebs:hilfe! 1–2/19. Den gesamten Artikel zu den Hauttumoren finden Sie auf Seite XXXI im Dossier, das Sie hier downloaden können.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?