Home / Innere Medizin / Onkologie / EMA-Zulassung: Polatuzumab-Vedotin-haltige Kombination beim aggressiven Lymphom

B-Zell-Lymphom

EMA-Zulassung: Polatuzumab-Vedotin-haltige Kombination beim aggressiven Lymphom

Das Konjugat aus Chemotherapeutikum und monoklonalem Antikörper ergänzend zur Therapie mit Bendamustin und Rituximab führte bei 57,5 Prozent der r/r-DLBCL-Patienten zur Vollremission.

Am 21. Januar wurde Polatuzumab-Vedotin in Kombination mit Bendamustin und Rituximab zur Behandlung von vorbehandelten Erwachsenen mit rezidivierendem/refraktärem, diffusem, großzelligem B-Zell-Lymphom (DLBCL), die für eine Stammzelltransplantation nicht infrage kommen, von der europäischen Aufsichtsbehörde zugelassen.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN