Home / Innere Medizin / Onkologie / Erste Tumor-unabhängige Zulassung in der EU
Vitrakvi® (Larotrectinib)

Erste Tumor-unabhängige Zulassung in der EU

Larotrectinib ist zugelassen für die Behandlung von Erwachsenen und Kindern mit lokal fortgeschrittenen oder metastasierten soliden Tumoren, die mit der sogenannten NTRK-Genfusion eine seltene Genom-Veränderung aufweisen.

Der Wirkstoff wurde exklusiv zur Behandlung von TRK-Fusionstumoren entwickelt und ist das erste Arzneimittel in der EU mit Tumor-unabhängiger Indikation. Larotrectinib erreichte bei Erwachsenen und Kindern mit TRK-Fusionstumoren (auch ZNS-Primärtumoren und Hirnmetastasen) ein ausgeprägtes und dauerhaftes Ansprechen. In Studien erzielte Larotrectinib eine Gesamtansprechrate von 72 Prozent, darunter 16 Prozent Vollremissionen. 75 Prozent der Patienten setzten ihre Behandlung nach einem Jahr noch fort. Darüber hinaus zeigte der Wirkstoff ein vorteilhaftes Sicherheitsprofil: Die Mehrzahl der unerwünschten Ereignisse war vom Grad 1 oder 2 und nur drei Prozent der Patienten mussten die Behandlung aufgrund unerwünschter Arzneimittelwirkungen abbrechen.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?