Home / Innere Medizin / Onkologie / Verdoppelung des Ansprechens bei multiplem Myelom
Elotuzumab (Empliciti®)

Verdoppelung des Ansprechens bei multiplem Myelom

Für die Zulassung von Elotuzumab wurde ein positives CHMP-Votum ausgesprochen zur Kombinationsbehandlung mit Pomalidomid und niedrig-dosiertem Dexamethason (EPd-Kombination) bei erwachsenen Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem multiplem Myelom.

Im Fall einer Zulassung wäre EPd indiziert bei Patienten mit mindestens zwei verschiedenen Vortherapien, darunter Lenalidomid und ein Proteasom-Inhibitor und nach Progression während bzw. nach deren letzten Therapiezyklus. Die CHMP-Empfehlung basiert auf Ergebnissen der Phase-II-Studie ELOQUENT-3 mit insgsesamt 117 Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem multiplem Myelom deren Erkrankung sich trotz Behandlung mit mindestens zwei Vortherapien verschlechterte. EPd verdoppelte die Ansprechrate im Vergleich zu PD alleine auf 53 vs. 26 Prozent.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN