Home / Innere Medizin / Onkologie / Vivek Subbiah über den selektiven RET-Inhibitor BLU-667

Vivek Subbiah über den selektiven RET-Inhibitor BLU-667

Studienerstautor Vivek Subbiah spricht über die frühen positiven Ergebnisse mit BLU-667 bei Tumoren mit RET-Mutation.

Interviewpartner:

Redaktion:

Produktion:

BLU-667, ein Inhibitor der nächsten Generation, der gezielt die Rezeptor-Tyrosinkinase RET hemmt, war in einer Phase-I-Studie gut verträglich und brachte große klinische Vorteile bei fortgeschrittenen Tumoren, die unter einer vorangegangenen Therapie, auch mit einem Multikinase-Inhibitor, voranschritten.
Ass-Prof. Dr. Vivek Subbiah, Department of Investigational Cancer Therapeutics, Division of Cancer Medicine und Associate Medical Director am clinical Center for Targeted Therapy, The University of Texas MD Anderson Cancer Center, Houston (USA) präsentierte die Proof-of-Concept-Daten am Sonntag im Rahmen des AACR 2018.

Referenz:
Subbiah V et al., abstract CT043: Highly potent and selective RET inhibitor, BLU-667, achieves proof of concept in a phase I study of advanced, RET-altered solid tumors

LOGIN

Login

Passwort vergessen?