Home / Innere Medizin / Onkologie / Wiener arbeiten an individualisierter medikamentöser Krebstherapie

Wiener arbeiten an individualisierter medikamentöser Krebstherapie

Am Comprehensive Cancer Center Vienna arbeiten Forscher sehr erfolgreich im Rahmen der EXACT-Untersuchung an der Entwicklung einer individualisierten medikamentösen Krebstherapie mit der Auswahl von Arzneimitteln nach der molekularbiologischen Analyse von Tumorzellen.

iStockphoto, shironosov
In ihrem Verlauf soll bei Krebspatienten mit unterschiedlichen Tumoren und nach der Therapie mit allen bisher vorhandenen Behandlungsstrategien das derzeit international "heißeste" Konzept untersucht werden: Biopsie mit Gewinnung einer Gewebeprobe aus dem Tumor, molekularbiologische Charakterisierung der Tumorzellen und Auswahl eines neuen Medikaments auf der Basis der individuellen Eigenschaften des Tumors.

Am Comprehensive Cancer Center (CCC) der Medizinischen Universität Wien und des Wiener AKH werden seit November 2013 die Möglichkeiten der personalisierten Medizin in der als Machbarkeitsstudie angelegten EXACT-Studie (Extended Analysis for Cancer Treatment) ausgelotet. Unter der Koordination von AProf. Dr. Gerald Prager wird versucht, Patienten mit nicht resektablen metastasierenden Tumorerkrankungen künftig mit individuellen Therapien behandeln zu können. Dabei werden anhand eines molekularpathologischen Screenings 49 Onkogene auf 750 Mutationen hin untersucht und 12 Proteinexpressionen getestet.

[restrict allow_role="administrator, editor, author, subscriber" message="… Um weiterzulesen, müssen Sie sich einloggen. medONLINE.at steht exklusiv ÄrztInnen aus Österreich zur Verfügung"]

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?