Home / Innere Medizin / Onkologie / ESMO 2018: Ausblick auf Europas wichtigsten Onko-Kongress

ESMO 2018: Ausblick auf Europas wichtigsten Onko-Kongress

Wir berichten exklusiv vor Ort, beim Jahreskongress der European Society for Medical Oncology (ESMO) in München vom 19.–23. Oktober 2018.

Prävention, Immuntherapie, Biomarker, Grundlagen- und translationale Forschung: Das sind die Themen, die die europäische onkologische Fachgemeinschaft heuer auf ihrem Jahreskongress erwarten. Insgesamt 2.051 Abstracts zu Vorträgen und Poster sind eingegangen und werden von den Experten in München diskutiert.1

Presidential Symposia

Ein Highlight werden die drei Presidential Symposia sein, in denen eine Reihe wichtiger Studienendpunkte präsentiert werden.1

Nierenkrebs

  • Mit den voraussichtlich positiven Daten der Phase-III-Studie JAVELIN Renal 101 wird ein weiterer PD-L1-Inhibitor, Avelumab, die Bühne der Immuncheckpoint-Inhibitoren beim fortgeschrittenen Nierenzellkarzinom betreten. (Presidential Symposium 2, Sonntag, 21.10., 16.30)
  • Die Phase-II-Studie NCT02923531 beschäftigt sich mit der Kombi X4P-001 (ein CXCR4-Antagonist) und Nivolumab für RCC-Patienten, die unter Nivolumab kein Ansprechen zeigten. In präklinischen Versuchen wurde bereits gezeigt, dass die Hemmung des CXCR4 auf T-Zellen deren Akkumulation im Tumor begünstigen und den Therapieerfolg von PD-L1-Inhibitoren potenzieren kann.(Poster discussion session 1: Immunotherapy of cancer. Samstag, 20.10.,16.30

Mammakarzinom

  • Die voraussichtlich positiven PFS-Daten der Phase-III-Studie Impassion-130 von Atezolizumab als Erstlinientherapie beim triple-negativen Mammakarzinom werden heuer präsentiert. (Presidential Symposium 1, Samstag, 20.10., 16.30)
  • Auch in der SOLAR-1 – Studie, in der der PIK3-Inhibitor Alpelisib beim HR+/HER2- PI3KCA-mutierten Brustkrebs getestet wird, sollen positive PFS-Daten präsentiert werden. (Presidential Symposium 1, Samstag, 20.10., 16.30)
  • Außerdem werden Resultate der Phase-II-Studie Finesse erwartet, bei der der Multikinase-Inhibitor Lucitanib beim HR+ HER2- metastatischen Mammakarzinom untersucht wurde. (Presidential Symposium 1, Samstag, 20.10., 16.30)
  • Die OS-Ergebnisse der Phase-III-Studie Paloma-3, die die Kombination aus Palbociclib und Fulvestrant beim HR+ HER2- testete, sind voraussichtlich negativ. Die Studie hätte somit ihren sekundären Endpunkt verfehlt. (Presidential Symposium 1, Samstag, 20.10., 16.30)

Ovarialkarzinom

  • Hier ist vor allem die Phase-III-Studie Solo-1 zu erwähnen, bei der positive PFS-Daten des PARP-Inhibitors Olaparib in der Erhaltungstherapie beim BRCA1/2-mutierten Ovarialkarzinom erwartet werden. (Presidential Symposium 2, Sonntag, 21.10., 16.30)

Head-And-Neck-Cancer

  • Die Leiter der Phase-III-Studie KEYNOTE-048 werden voraussichtlich positive OS-Daten zu Pembrolizumab als Erstlinie beim rezidivierten/metastasierenden HNSCC zeigen können. (Presidential Symposium 3, Montag, 22.10.,16.30)

Was sagen die Experten?

Wir werden auch dieses Mal mit Experten aus den einzelnen Fachbereichen darüber diskutieren, ob und wie die am ESMO 2018 vorgestellten Studien künftig die medizinische Praxis verändern werden. Wir freuen uns auf ein Interview, unter anderem mit:

Schweiz

  • Dr. Richard Cathomas, Kantonsspital Graubünden
  • Olivier Michielin, MD, PhD, University of Lausanne
  • PD Dr. Sacha Rothschild, PhD, Universitätsspital Basel

Österreich

  • Univ.-Prof. Dr. Thomas Brodowicz, MedUni Wien
  • Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Armin Gerger, Medizinische Unversität Graz
  • Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Christoph Grimm, MedUni Wien
  • Univ.-Prof. Dr. Christoph Höller, MedUni Wien
  • OA Dr. Rainer Kolb, Klinikum Wels-Grieskirchen
  • Priv.-Doz Dr. Martin Marszalek, Donauspital Wien
  • Assoz.-Prof. Priv.-Doz. Dr. Gerald Prager, MedUni Wien
  • Ass.-Prof. Dr. Renate Schaberl-Moser, Medizinische Universität Graz
  • OA Dr. Christoph Suppan, Medizinische Universität Graz

Spezialformate am Kongress

Abgesehen vom klinisch-wissenschaftlichen Publikum sind in das Kongressprogramm auch spezielle Tracks für die Förderung des onkologischen Nachwuchses, sowie für Weiterbildung von Patientenanwälten und Krankenpflegern integriert:

  • ESMO Young Oncologists Track: In diesen Sessions präsentiert der sehr aktive ESMO-Nachwuchs Neueinsteigern in der Medizin Informationen zu Themen die ihnen in der täglichen Praxis begegnen werden. Diese Veranstaltungen bieten auch die Gelegenheit, sich mit anderen Onkologen zu vernetzen.3
  • ESMO Patient Advocacy Track: Seit 2016 am ESMO abgehalten, sollen sich Patientenanwälte in diesen wissenschaftlichen Sessions weiterbilden können, um Entscheidungsprozessen im Gesundheitswesen besser gewachsen zu sein und Patienten bei gesundheitsbezogenen Entscheidungen optimal unterstützen zu können.4
  • EONS11: Auch der jährliche Kongress der Europäischen Gesellschaft für onkologische Krankenpflege (European Oncology Nursing Society) ist in den ESMO eingegliedert. An zwei Tagen werden hier Themen wie Symptommanagement, Patientensicherheit für eine bessere ganzheitliche Patientenverpflegung diskutiert. Durch eine verbesserte Zusammenarbeit zwischen Arzt und Krankenpfleger soll die Patientengesundheit gefördert werden.5

Über die European Society for Medical Oncology

ESMO ist die führende Fachorganisation für medizinische Onkologie. Mit 18.000 Mitgliedern bestehend aus Onkologie-Spezialisten von über 150 Ländern weltweit ist die ESMO die Referenzgesellschaft für onkologische Weiterbildung und Information. ESMO widmet sich der optimalen Pflege der Menschen mit Krebs, indem sie die integrierte Krebspflege fördern, Onkologen in ihrem professionellen Umfeld fördern, und sich für eine nachhaltige weltweite Krebsbehandlung einsetzen.

Zur Homepage der Gesellschaft: https://www.esmo.org/
Das Kongressprogramm und die Abstractsammlung finden Sie unter https://www.esmo.org/Conferences/ESMO-2018-Congress

Referenzen

1 https://www.esmo.org/Conferences/ESMO-2018-Congress
Feig C et al., Targeting CXCL12 from FAP-expressing carcinoma-associated fibroblasts synergizes with anti-PD-L1 immunotherapy in pancreatic cancer. Proc Natl Acad Sci U S A. 2013 Dec 10;110(50):20212-7. doi: 10.1073/pnas.1320318110.
3 https://www.esmo.org/Conferences/ESMO-2018-Congress/Programme/Young-Oncologists-Track
4 https://www.esmo.org/Conferences/ESMO-2018-Congress/Programme/Patient-Advocacy-Track
5 http://www.cancernurse.eu/

LOGIN

Login

Passwort vergessen?