Home / Innere Medizin / Onkologie / Atezolizumab verlangsamt das Wachstum beim fortgeschrittenen Plattenepithelkarzinom

Atezolizumab verlangsamt das Wachstum beim fortgeschrittenen Plattenepithelkarzinom

Erste Ergebnisse der IMPower131 (NCT02367794) einer randomisierten, globalen, multizentrischen Phase-III-Studie zeigen, dass Patienten mit fortgeschrittenem Plattenepithelkarzinom (NSCLC) von der Erstbehandlung mit PD-L1-spezifischer Immuntherapie Atezolizumab (Atezo) und Chemotherapie (Carboplatin/Nab-Paclitaxel) mehr als von alleiniger Chemotherapie profitieren. – die Risikoreduktion lag bei 29%. Das progressionsfreie Überleben nach sechs Monaten lag bei 6,3 Monaten vs 5,6 Monaten (Chemotherapie). Nach 12 Monaten verdoppelte sich das PFS unter Atezo/Chemotherapie (24,7% vs. 12% unter alleiniger Chemotherappe). Dieser Vorteil wurde bei allen PD-L1-exprimierenden Untergruppen beobachtet.

Quelle: ASCO Annual Meeting 2018

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN