Home / Innere Medizin / Onkologie / Neoadjuvantes Crizotinib punktet bei ALK-positivem NSCLC

Neoadjuvantes Crizotinib punktet bei ALK-positivem NSCLC

Eine aktuelle Studie zeigt, dass neoadjuvantes Crizotinib den Erfolg von Resektionen verbessern könnte.

Patienten mit resektablem, lokal fortgeschrittenem nichtkleinzelligem Lungenkarzinom (NSCLC, Stadium IIIA N2) werden häufig mit neoadjuvanter Chemotherapie behandelt um die Tumorgröße und die potenzielle Mikrometastasierung zu reduzieren, und somit das klinische Ergebnis einer Resektion zu verbessern. Seit einigen Jahren sind zielgerichtete Therapien verfügbar, die beim NSCLC mit EGFR-Mutationen oder ALK-Translokationen eingesetzt werden können. Es gibt bisher wenige Daten darüber, ob eine zielgerichtete Therapie bei diesen Patienten auch neoadjuvant angewendet werden kann.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?