Home / Innere Medizin / Neuroendokrine Neoplasien verursachen Hormonüberfluss

Neuroendokrine Neoplasien verursachen Hormonüberfluss

Hinter Krampfanfällen, Magenschmerzen oder Flush könnte sich eine neuroendokrine Neoplasie verbergen. Die Geschwülste produzieren nämlich mitunter Unmengen an Hormonen. In vielen Fällen wächst diese Art von Tumor jedoch unbemerkt. (Medical Tribune 5-6/20)

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN