Home / Innere Medizin / Diabetologie / Welcher Blutdruck bei Diabetes?

Welcher Blutdruck bei Diabetes?

Eine rezente Metaanalyse legt nahe, dass ein Blutdruck < 140 mmHg bei Diabetikern besser nicht weiter gesenkt werden sollte. Hypertonie-Liga-Präsident Priv.-Doz. Dr. Thomas Weber kommentiert diese Hypothese.

Blutdruckzielwerte bei Diabetes sind momentan ein heißes Eisen.
Blutdruckzielwerte bei Diabetes sind momentan ein heißes Eisen.

Hypertonie ist der wichtigste Risikofaktor für kardiovaskuläre Erkrankungen und Tod. Menschen mit Diabetes haben ein erhöhtes kardiovaskuläres Risiko und zudem oftmals einen erhöhten Blutdruck. Die Blutdruckziele für Diabetiker wurden in den letzten Jahren immer wieder heftig diskutiert. Die Guidelines der European Society of Hypertension (ESH) und der European Society of Cardiology (ESC) empfehlen generell einen systolischen Blutdruckzielwert < 140 mmHg, auch bei Diabetikern.

Schwedische Wissenschaftler haben nun eine neue Metaanalyse vorgelegt, die auch eine Reihe von zuvor unpublizierten Daten enthält und die nahelegt, dass die Blutdruckziele bei Diabetikern überdacht werden sollten. 49 randomisierte kontrollierte Studien mit insgesamt 73.738 Patienten wurden in die Metaanalyse einbezogen. Die meisten der Teilnehmer hatten einen Typ-2-Diabetes und wurden durchschnittlich über 3,7 Jahre nachbeobachtet.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?