Home / Innere Medizin / Kardiologie / Optimismus hält Herzen gesund

Optimismus hält Herzen gesund

Im Rahmen einer Metaanalyse von 15 Studien mit 229.391 eingeschlossenen Personen wurde untersucht, ob die Stimmungslage das Risiko für kardiovaskuläre Ereignisse und Gesamtmortalität beeinflusst. Optimismus und Pessimismus sind einfach zu messende Parameter und potenziell beeinflussbar.
Als kardiovaskuläre Ereignisse wurden tödliche und nichttödliche Herzinfarkte, Schlaganfälle und neu aufgetretene Angina pectoris zusammengefasst. In neun Studien wurden Daten zu kardio­vaskulären Events berichtet und in neun Studien über Gesamtmortalität. Die mittlere Nachbeobachtungszeit in diesen Studien betrug 13,8 Jahre. In einer gepoolten Analyse war Optimismus mit einem um 35 % niedrigeren Risiko von kardiovaskulären Ereignissen assoziiert. Das Risiko für die Gesamtmortalität war um 14 % gesenkt. Weitere Analysen ergaben keinen Einfluss des Geschlechts, einer Depression oder anderer möglicher Einflussfaktoren.

Rozanski A et al., JAMA Netw Open 2019; 2(9): e1912200

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN