Home / Innere Medizin / Kardiologie / Salzaufnahme und Vorhofflimmern

Salzaufnahme und Vorhofflimmern

Es gilt als erwiesen, dass übermäßiger Salzkonsum das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht. Dagegen ist der Zusammenhang zwischen Salzkonsum und Vorhoflimmern weniger bekannt. In einer aktuellen finnischen Studie wurde nun bei 716 Personen der Zusammenhang zwischen Salzaufnahme aus der Nahrung und dem Risiko der Entwicklung von Vorhofflimmern untersucht. Während einer durchschnittlichen Nachbeobachtungsdauer von 19 Jahren trat bei 74 Personen ein neues Vorhofflimmern auf. In den höchsten Quartilen des Salzkonsums trat bei 17 % der Patienten neues Vorhofflimmern auf. Dies war signifikant häufiger als in den niedrigeren Quartilen der Salzaufnahme (1. und 2. Quartile des Salzkonsums: Auftreten von neuem Vorhofflimmern bei jeweils 7 % der Personen; 3. Quartil des Salzkonsums: Vorhofflimmern bei 11 %).

Pääkkö TJW et al., Ann Med 2018;
doi: 10.1080/07853890.2018.1546054

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?