Home / Innere Medizin / Kardiologie / Plötzlich Hypertoniker

Plötzlich Hypertoniker

AHA-LEITLINIE - Die Ergebnisse der SPRINT-Studie haben in den USA Eingang in die Leitlinien gefunden. Ab 120 mmHg spricht man dort nun von erhöhtem Blutdruck. (Medical Tribune 49/17)

Ab 130 mmHg systolisch gilt man in den USA nun als Hypertoniker.
Ab 130 mmHg systolisch gilt man in den USA nun als Hypertoniker.

Im Rahmen der Jahrestagung der amerikanischen Kardiologengesellschaft (American Heart Association, AHA) wurde eine neue Hypertonie-Leitlinie präsentiert. Auf 481 Seiten deckt die AHA-Leitlinie nahezu alle Aspekte des Blutdrucks ab –  von der korrekten Messung über tageszeitliche Schwankungen bis hin zu den Grenzwerten. Und genau bei denen hat sich nun einiges verändert: Sie sind deutlich niedriger angesetzt worden als in bisherigen Leitlinien. Durch die Absenkung der Grenzwerte wurden nun viele Amerikaner von einem Tag auf den anderen zu Hypertonikern. Zumindest nach der AHA-Klassifikation.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?