Home / Innere Medizin / Kardiologie / Von der Hyperlipidämie zum Herzinfarkt

Atherosklerose

Von der Hyperlipidämie zum Herzinfarkt

LDL-Cholesterin spielt bei der Entstehung der Atherosklerose eine zentrale Rolle. Auch sehr junge Patienten mit erhöhtem Cholesterinspiegel sind absolut behandlungswürdig, betont der Internist und Kardiologe Dr. Georg Delle Karth. (Medical Tribune 48/18)

Das LDL-Cholesterin ist die Ursache der atherosklerotischen Veränderungen in der Gefäßwand.

Herzinfarkt – Was kann das LDL dafür? Diese Frage erörterte Priv.-Doz. Dr. Georg Delle Karth, Vorstand der Kardiologischen Abteilung im Krankenhaus Hietzing, vor einem zahlreich erschienenen Publikum im Billrothhaus der Gesellschaft der Ärzte in Wien. Denn LDL-Cholesterin spielt bei der Entstehung der Atherosklerose eine zentrale Rolle. „Wir gehen heute davon aus, dass sich die Atherosklerose als chronische Erkrankung entwickelt“, so Delle Karth. „Bei vielen Menschen sind bereits im Adoleszenzalter Vorstufen der Atherosklerose nachweisbar.“

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?