Home / Innere Medizin / Kardiologie / LIFE Study: Bewegung auch bei Mobilitätseinschränkungen

LIFE Study: Bewegung auch bei Mobilitätseinschränkungen

LIFE Study: Bei Senioren mit eingeschränkter Mobilität können auch sehr kurze, tägliche Bewegungseinheiten das kardiale Mortalitätsrisko deutlich senken.

Die Teilnehmer der LIFE-Studie wiesen eine eingeschränkte Mobilität auf, konnten aber 400 Meter in zumindest 15 Minuten zurücklegen.
Die Teilnehmer der LIFE-Studie wiesen motorischen Einschränkungen auf, konnten aber 400 Meter in zumindest 15 Minuten zurücklegen.

Die im Journal of the American Heart Association veröffentlichte Querschnittsanalyse "Lifestyle Interventions and Independence for Elders" (LIFE) study von Jodi D. Fitzgerald von der University of Florida, Gainesville, und ihren Kollegen ergab, dass die kardiale Gesundheit älterer, mobilitätseingeschränkter Erwachsener von Bewegung sehr stark profitiert. Und zwar auch dann, wenn es sich um nur wenige Minuten pro Tag handelt. Umgekehrt erhöht jede weitere halbe Stunde pro Tag, die Senioren sitzend zubringen, deren 10-Jahres-Mortalitätsrisiko um etwa 1 Prozent.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?