Home / Innere Medizin / Kardiologie / Europäischer Kardiologen­kongress 2014

Europäischer Kardiologen­kongress 2014

HerzDer ESC-Jahreskongress, die weltgrößte internationale kardiologische Infoplattform, stand heuer unter dem Motto „Innovation and the Heart“. Mehr als 30.000 Teilnehmer konnten in 655 Expertenvorträgen und Hotline-Sessions Neues aus der Kardiologie erfahren und sich auch interaktiv in Diskussionen einbringen. Hier ein Auszug aus der Themenvielfalt.

Leitlinie perioperatives Management

Neue Empfehlungen der ESC und ESA (European Society of Anaesthesiology) gibt es zum Management kardiologischer Erkrankungen und zu Problemen im Zusammenhang mit nicht kardiologischen Operationen. Darin wird auf Risikostratifizierungen anhand von Biomarkern, perioperatives Management sowie den Umgang mit den wichtigsten in der Kardiologie gebräuchlichen Medikamenten eingegangen. Laut Schätzungen gehen 42 Prozent aller perioperativen Komplikationen auf das Konto kardiologischer Zwischenfälle. Berechnungen für den EU-Raum ergaben eine Zahl von 167.000 kardialen Komplikationen im Zusammenhang mit nicht kardialen Operationen jährlich. Davon sind 19.000 lebensbedrohlich. In Europa werden schätzungsweise 19 Millionen größere Operationen pro Jahr durchgeführt. Dabei handelt es sich in ungefähr 30 Prozent der Fälle um große Eingriffe bei Patienten mit kardiovaskulären Komorbiditäten. Damit werden europaweit pro Jahr rund 5,7 Millionen Operationen mit erhöhtem Risiko kardiovaskulärer Komplikationen durchgeführt.
Im Folgenden die wichtigsten Punkte der neuen Leitlinie:

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?