Home / Innere Medizin / Hämatologie / RESPONSE-II: Daten des 80-Wochen Follow-ups

RESPONSE-II: Daten des 80-Wochen Follow-ups

Polycythaemia vera (PV) ist durch eine Erythrozytose, kardiovaskuläre Komplikationen und hohe Symptomlast charakterisiert. Die Therapie fokussiert sich auf die Erhaltung der Hämatokrit-Werte < 45 %. In RESPONSE-II wurde die Sicherheit und Wirksamkeit von Ruxolitinib (RUX) gegenüber der besten zur Verfügung stehenden Therapie (BAT) bei Hydroxyurea-resistenten/intoleranten Patienten mit PV ≥ 18 Jahren getestet. Das 80-wöchige Follow-up (Greisshammer M et al., abstract S784: Ruxolitinib for the treatment of inadequately controlled polycythemia vera without splenomegaly: 80-week follow-up from the RESPONSE-II trail) zeigte, dass mit RUX eine anhaltende Hämatokrit-Kontrolle und vollständige hämatologische Remission, eine Verringerung der Notwendigkeit von Aderlässen und eine Verbesserung der Symptomlast erreicht werden. RUX war gut verträglich, in Woche 80 waren noch > 90 % der Patienten unter Behandlung.
Die Ergebnisse der beiden RESPONSE-Studien deuten darauf hin, dass RUX als Standardtherapie in der Zweitlinie für unzureichend kontrollierte PV-Patienten in Betracht gezogen werden sollte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?