Home / Innere Medizin / Hämatologie / Damit das Blut gerinnt

Damit das Blut gerinnt

BlutBlutgerinnungshemmer werden in drei große Gruppen eingeteilt: Antikoagulanzien, Thrombozytenfunktionshemmer und Fibrinolytika. Den stärksten Umbruch der letzten Jahre in der Hemmung der Blutgerinnung stellt die Einführung der direkten oralen Antikoagulanzien (DOAKs) dar.

Antikoagulanzien

Diese hemmen die Bildung bzw. Wirkung von Gerinnungsfaktoren. Zur Gruppe der Antikoagulanzien zählen die direkt wirkenden (Heparin, Heparinoide, Fondaparinux, Argatroban), die indirekt wirkenden (Cumarine) sowie die DOAKs.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?