Home / Innere Medizin / Endokrinologie / Schilddrüsenextrakte vom Schwein statt L-Thyroxin?
ÖGES 2019

Schilddrüsenextrakte vom Schwein statt L-Thyroxin?

Sie kosten mehr als zehnmal so viel wie synthetische Schilddrüsenhormone und sind schwer zu bekommen. Trotzdem schwören viele Patienten und Naturmediziner auf Tabletten aus getrocknetem Schweineschilddrüsenextrakt. (Medical Tribune 23–24/19)

Im Jahr 1890 berichteten zwei portugiesische Ärzte erstmals über die erfolgreiche Behandlung eines Myxödems durch subkutane Injektion eines Extraktes aus der Schilddrüse eines Schafes. George R. Murray, der ein Jahr später einen Bericht über eine ähnliche Behandlung veröffentlichte, ging in die Geschichte der Medizin ein, weil er nachwies, dass die Hypothyreose mit diesem Ansatz auch langfristig behandelt werden kann: Seine erste Patientin erfreute sich auch 30 Jahre nach der ersten Injektion immer noch guter Gesundheit.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?