Home / Innere Medizin / Endokrinologie / Fruktose sättigt weniger als Glukose

Fruktose sättigt weniger als Glukose

An der Universität Basel wurde eine Studie durchgeführt, der zufolge Fruchtzucker weniger sättigt und das limbische System in geringerem Maß stimuliert als reiner Traubenzucker.

Eine Schweizer Studie mit einer geringen Probandenanzahl liefert erste Hinweise auf geringe sättigende und belohnende Effekte von Fruktose. Fruchtzucker ist laut einer Studie mit wenigen Probanden im Vergleich zu Glukose weniger gut in der Lage, Sättigungsgefühle hervorzurufen und die Belohnungssysteme im Gehirn zu stimulieren.
Eine Schweizer Studie mit einer geringen Probandenanzahl liefert erste Hinweise auf geringe sättigende und belohnende Effekte von Fruktose. Fruchtzucker ist demnach im Vergleich zu Traubenzucker weniger gut in der Lage, Sättigungsgefühle hervorzurufen und die Belohnungssysteme im Gehirn zu stimulieren.

In der Fachzeitschrift Plos One wurde am 24. Juni 2015 eine placebokontrollierte Doppelblind-Studie von Forschern um Christoph Beglinger vom Universitätsspital und Stefan Borgwardt von den Universitären Psychiatrischen Kliniken Basel veröffentlicht, in deren Rahmen die Wissenschaftler mittels funktioneller Magnetresonanztomografie die Gehirnaktivität von 12 Probanden, die verschiedene Zuckerarten zu sich genommen hatten, untersuchten.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?