Home / Innere Medizin / Pankreaskarzinom: (wenig) Neues bei Therapie und Screening

Gastrointestinal Cancers Symposium (ASCO GI)

Pankreaskarzinom: (wenig) Neues bei Therapie und Screening

Beim Gastrointestinal Cancers Symposium (ASCO GI) in San Francisco wurden v.a. negative Ergebnisse zur Therapie des Tumors präsentiert – aber auch konkrete Screening-Empfehlungen.

Das Pankreaskarzinom ist die dritthäufigste Krebstodesursache in Österreich (1.734 Fälle in 2017, 9% aller Krebssterbefälle). Das 5-Jahres-Überleben liegt aktuell bei etwa zehn Prozent.1
Die Erfolgsberichte bei der Entwicklung neuer Therapien am Gastrointestinal Cancers Symposium (ASCO GI) in San Francisco hielten sich in Grenzen. Aber auch an der Prävention und Früherkennung wird geforscht – mit etwas größerem Erfolg: Das internationale CAPS (Cancer of the Pancreas Screening) Consortium hat basierend auf Daten zu Keimbahnmutationen und positiven Familienanamnesen konkrete Empfehlungen für das Karzinom-Screening bekannt gegeben.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN