Home / Innere Medizin / Diabetes Typ 2: Laborwerte im Zielbereich lohnen sich

Diabetes Typ 2: Laborwerte im Zielbereich lohnen sich

Patienten mit Typ-2-Diabetes haben ein höheres Mortalitätsrisiko sowie ein zwei- bis vierfach erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen verglichen mit der Allgemeinbevölkerung. Wer auf das Rauchen verzichtet und seine Blutdruck-, Blutfett-, Blutzucker- und Nierenwerte im Zielbereich hält, liegt mit dem kardiovaskulären Risiko und der allgemeinen Lebenserwartung nahezu auf demselben Niveau wie Menschen, die nicht an Diabetes erkrankt sind. Dies zeigt eine Kohortenstudie der Universität Göteburg.

Eine Ende August im New England Journal of Medicine veröffentlichte Studie untersuchte, ob das höhere kardiovaskuläre Risiko von Typ-2-Diabetikern durch frühe antidiabetische Behandlung und Korrektur erhöhter Laborwerte verringert werden kann.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?