Home / Innere Medizin / Kardiologie / FOURIER-Analyse: Nächste Runde im LDL-Limbo

FOURIER-Analyse: Nächste Runde im LDL-Limbo

kardiologie, Foto: iStockphoto, Nastcol
Nach dem Motto „how low can you go“ sucht eine aktuelle Analyse der Studie FOURIER Antworten auf die Frage, ob ein extrem niedriges LDL-Cholesterin den Patienten Vor- bzw. Nachteile bringt. Und extrem niedrig bedeutet in diesem Fall, sehr sehr niedrig, denn ausgewertet wurden Patienten-Gruppen bis hinunter zu <0,5 mmol/L (entsprechend rund 20 mg/dl). Solche LDL-Werte werden mit den neuen PCSK9-Inhibitoren in Studien und im klinischen Alltag durchaus erreicht.

Evolocumab vor dem Hintergrund einer Statintherapie reduziert das Risiko

In FOURIER wurde der gegen PCSK9 gerichtete Antikörper Evolocumab vor dem Hintergrund einer Statintherapie in einem Kollektiv von Patienten mit stabiler KHK mit Placebo verglichen. Bislang publizierte Ergebnisse zeigen eine Reduktion des LDL-Cholesterins auf 0,8 mmol/L im Median, sowie eine signifikante Reduktion kardiovaskulärer Ereignisse.1 Für die aktuelle, von Dr. Robert Giugliano, Harvard Medical School, im Rahmen des ESC vorgestellte Analyse wurden 25,982 Patienten aus FOURIER nach erreichten LDL-Werten in Gruppen aufgeteilt und diese Gruppen separat ausgewertet.2

Weniger kardiovaskuläre Ereignisse bei extrem niedrigem LDL

Dabei zeigte sich, dass das Risiko, den primären Endpunkt (ein Komposit aus kardiovaskulären Tod, Myokardinfarkt, Schlaganfall, koronarer Revaskularisierung oder Hospitalisierung wegen instabiler Angina) zu erreichen mit dem LDL kontinuierlich abnahm. Dem stand keine Assoziation des LDL-Wertes mit den Nebenwirkungen gegenüber. Die gleiche Entwicklung wurde im Hinblick auf sekundäre Endpunkte beobachtet. Die 2.669 Patienten in der Gruppe mit dem niedrigsten LDL-C (<0,5 mmol/L) hatten das geringste Risiko für kardiovaskulären Tod oder Myokardinfarkt. In einer zusätzlichen Analyse ging man noch weiter und wertete die Patienten mit einem LDL-C <0,25 mmol/L aus. In dieser kleinen Gruppe (504 Patienten) wurde eine weitere Risikoreduktion ohne einen Anstieg der Nebenwirkungen gefunden. „Diese Ergebnisse sind einzigartig, da wir zum ersten Mal eine große Kohorte mit so niedrigem LDL-Cholesterin analysieren konnten – wir sprechen hier von weniger als einem Drittel der Zielwerte aus den Guidelines“ kommentierte Giugliano.

LDL-Cholesterin unter 10 mg/dl: Weniger Events keine Sicherheitsprobleme
LDL-Cholesterin unter 10 mg/dl: Weniger Events keine Sicherheitsprobleme

Referenzen:
1 Sabatine, MS, Giugliano, RP, Keech, AC et al. Evolocumab and clinical outcomes in patients with cardiovascular disease. N Engl J Med. 2017; 376: 1713–22
2 Clinical Efficacy and Safety of Achieving Very Low LDL-C Levels With the PCSK9 Inhibitor Evolocumab in the FOURIER Outcomes Trial, präsentiert von R. Giugliano im Rahmen des ESC 2017, Abstract

Die Studie wurde simultan zur Präsentation im Lancet publiziert.

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?