Home / Innere Medizin / Diabetologie / Cystische Fibose: der etwas andere Diabetes

Cystische Fibose: der etwas andere Diabetes

Wenn Patienten mit Cystischer Fibrose (CF) einen Diabetes bekommen, heißt es in vielerlei Hinsicht umdenken: Betroffene zeigen Merkmale von mehreren Diabetesformen, sie werden ausschließlich mit Insulin behandelt und müssen sich hochkalorisch ernähren.

Patienten mit Cystischer Fibrose und Diabetes sollten keineswegs an Gewicht verlieren. Im Gegenteil: Sie müssen sich hochkalorisch ernähren.
Patienten mit Cystischer Fibrose und Diabetes sollten keineswegs an Gewicht verlieren. Im Gegenteil: Sie müssen sich hochkalorisch ernähren.

Neben der Lunge ist die Bauchspeicheldrüse ein wichtiger Manifestationsort der Cystischen Fibrose (CF). Der Großteil der CF-Patienten hat bereits bei der Geburt eine exokrine Pankreasinsuffizienz. Diese ist für die Malabsorption, Malnutrition und Gedeihstörung verantwortlich, die mit dem Krankheitsbild assoziiert ist, und erfordert eine lebenslange Substitution mit Pankreas­enzymen. Eine Begleit­erscheinung der zunehmenden Fibrosierung des Pankreas ist, dass im Verlauf der Erkrankung auch immer mehr Langerhans-Inseln zugrunde gehen.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?