Home / Innere Medizin / Diabetologie / Diabetes, kardiovaskuläres Risiko und Mikrozirkulation

Diabetes, kardiovaskuläres Risiko und Mikrozirkulation

Kardiovaskuläre Erkrankungen (CV) sind die Hauptursache von Morbidität und Mortalität bei Menschen mit Diabetes mellitus Typ II (T2DM). Hypertonie tritt bei der Mehrheit der Betroffen mit T2DM auf und liegt somit wesentlich häufiger vor als erwartet. Der negative Einfluss einer Hypertonie ist bei Menschen mit Diabetes größer als in der Allgemeinbevölkerung.1

Hintergrund

Diabetes mellitus Typ II (T2DM) und Hypertonie sind bekannte Risikofaktoren für kardiovaskuläre (CV) Erkrankungen. Menschen mit T2DM und Hypertonie haben ein höheres Risiko für kardiovaskuläre Mortalität verglichen mit Menschen, die nur an einer der beiden Erkrankungen leiden.2

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?