Home / Innere Medizin / Diagnose und Therapie des Vorhofseptumdefekts

Kinderkardiologie

Diagnose und Therapie des Vorhofseptumdefekts

Größere Vorhofseptumdefekte können zu einer Volumenüberlastung des rechten Herzens und des Lungenkreislaufs führen und die Lebenserwartung verkürzen. Eine rechtzeitige Sanierung kann die Folgen verhindern. (CliniCum 4/19)

Der Vorhofseptumdefekt (Atriumseptumdefekt, ASD) bezeichnet eine kongenitale Fehlbildung des Herzens, bei dem das Vorhofseptum (Septum interatriale) unverschlossen bleibt. Mit fünf bis zehn Prozent gehört es zu den häufigsten angeborenen Herzfehlern. Mädchen sind häufiger betroffen als Buben. ASD können als Teil komplexer Herzfehler auftreten. Bei manchen Herzfehlern ist die künstliche Schaffung eines ASD überlebensnotwendig. Kleine Defekte können sich in der Kindheit spontan verschließen, während große Defekte einer Intervention bedürfen.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?