Home / Innere Medizin / Früherkennung ist essenziell

Früherkennung ist essenziell

Der Großteil der primären Immundefekte manifestiert sich im frühen Kindesalter, manche jedoch erst im Erwachsenenalter. Früherkennung und fachlich kompetente Betreuung verbessern Überlebensrate und Lebensqualität. (CliniCum 4/17)

Foto: gpointstudio/iStock

Bei primären Immundefekten (PID) handelt es sich um angeborene Störungen, die zu einem Immundefekt oder zu einer Imbalance des Immunsystems mit konsekutiven Autoimmunphänomenen führen. Es handelt sich um eine große und heterogene Krankheitsgruppe, wobei derzeit mehr als 300 unterschiedliche Krankheitsentitäten genetisch definiert sind. Krankheitsphänomene können in allen Teilen des Immunsystems auftreten, es kann sich daher um Erkrankungen an unterschiedlichen Organen handeln.

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?