Home / Hals- Nasen- und Ohrenkrankheiten / Hörstörungen – Nicht die Ohren verschließen

Hörstörungen – Nicht die Ohren verschließen

VELDEN – Die Hörfunktion ist ein komplexer Vorgang, der nicht nur der Kommunikation, der Orientierung und der emotionalen Wahrnehmung dient, sondern auch eine Warn- und Alarmierungsfunktion sowie eine soziale Funktion innehat. Darüber hinaus ist sie für die Sprachentwicklung, das soziale Verhalten und die intellektuelle Entwicklung eines Kindes wichtig. Bei den Ärztetagen in Velden wurde plausibel erklärt, warum die Behebung einer Hörstörung kein Luxus, sondern eine Notwendigkeit ist.

schwerhoerig.400
Das Hörvermögen dient nicht nur der Kommunikation, es erfüllt zahlreiche Funktionen.

Ursachen für Schwerhörigkeit können Missbildungen, Entzündungen, Traumen, Fremdkörper, Tumoren, Lärm und degenerative Veränderungen sein. „Frühkindliche Hörstörungen sind in nur einem Drittel der Fälle genetisch bedingt“, weiß Univ.-Prof. Dr. Renate Skoda Türk, Vorstand an der Hals-,Nasen-, Ohren-Abteilung im SMZ Ost. Der Rest entstehe auf Basis von prä-,peri- und postnatalen Störungen wie Infektionen, Sauerstoffmangel während der Geburt oder Exposition gegenüber Endo- und Exotoxinen – „vom Alkohol über Medikamente bis zu Stoffwechselerkrankungen“.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?