Home / Hals- Nasen- und Ohrenkrankheiten / Rhinosinusitis: OP verbessert Lebensqualität

Rhinosinusitis: OP verbessert Lebensqualität

Die Lebensqualität von Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe, die durch chronische Rhinosinusitis hervorgerufen wird, steigt nach einer Operation rapide an.

Foto: BilderBox.com
Patienten mit chronischer Rhinosinusitis und Schlafapnoe leiden häufig unter Schlafstörungen und daraus resultierenden Co-Morbiditäten. Nächtliches Erwachen, nasale Obstruktion, Depressionen und Schmerzen schränken die Lebensaualität der Betroffenen häufig enorm ein. Nach einer Operation steigt die Lebensqualität jedoch meist wieder an, lautet das Resultat einer US-amerikanischen Studie.

 

Patienten mit chronischer Rhinsinusitis und obstruktiver Schlafapnoe berichten häufig von einer eingeschränkten Lebensqualität. Laut einer Studie, die am 10. September im Fachmagazin JAMA Otolaryngology-Head & Neck Surgery veröffentlicht wurde, steigt die Lebensqualität nach einer endoskopisch durchgeführten Sinus-Operation substanziell an.

Timothy L. Smith vom Oregon Sinus Center an der Oregon Health & Science University im US-Bundesstaat Portland untersuchte mit seinem Team bei 405 Probanden die Auswirkungen der funktionalen endoskopischen Sinus-Chirurgie auf auf die krankheitsspezifische Lebensqualität. Die Autoren kamen zu dem Ergebnis, dass Patienten mit obstruktiver Schlafapnoe auch hinsichtlich einer chronischen Rhinosinusitis behandelt werden sollten, um einerseits die Lebensqualität zu steigern und andererseits die Schlafstörungen in den Griff zu bekommen.

JAMA Otolaryngology-Head & Neck Surgery,  Published online September 10, 2015. doi:10.1001/.jamaoto.2015.1673

LOGIN

Login

Passwort vergessen?