Home / Gynäkologie und Geburtshilfe / Erste Erfahrungen mit Eizellspende & Co

Erste Erfahrungen mit Eizellspende & Co

FORTPFLANZUNG Was bringt die Novelle zum Fortpflanzungsmedizingesetz in der Praxis? Experten sprechen über den Status quo und erste Erfahrungen mit Eizellspende, Samenspende bei lesbischen Paaren und Präimplantationsdiagnostik.

Frauen wollen eine Familie gründen – das geht jetzt auch in Österreich.
Frauen wollen eine Familie gründen – das geht jetzt auch in Österreich.

Nach langen politischen Diskussionen trat Ende Februar 2015 die Novelle zum Fortpflanzungsmedizingesetz in Österreich in Kraft. Zu den Kernpunkten des Gesetzes zählen die Ermöglichung von Eizellspenden, die künstliche Befruchtung bei homosexuellen Paaren sowie die Präimplantationsdiagnostik (PID) unter bestimmten Voraussetzungen. Bei Pressekonferenzen berichteten Experten der Kinderwunschkliniken Loimer Mitte Juni in Wels und Wien über erste Erfahrungen. „Nach Inkrafttreten des neuen Gesetzes sind bereits erste Behandlungen mit Eizellen gesunder Spenderinnen erfolgreich durchgeführt worden“, bestätigte Gründer und Geschäftsführer Dr. Leonhard Loimer: „Wir haben zwei Schwangere nach Eizellspende, zwei weitere warten auf den Schwangerschaftstest. Punktiert sind elf Spenderinnen worden. Die Embryonen wurden vorerst kyrokonserviert und warten auf den Rücktransfer.“*

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN