Home / Innere Medizin / Hämatologie / Erhöhtes Risiko von pre-kanzerogenen Hauterkrankungen bei Behandlung mit Hydroxycarbamid

Erhöhtes Risiko von pre-kanzerogenen Hauterkrankungen bei Behandlung mit Hydroxycarbamid

Rezente Ergebnisse einer nicht-interventionellen, prospektiven Studie bestätigen einen möglichen Zusammenhang zwischen der Behandlung mit Hydroxycarbamid und dem Entstehen von prekarzinomatösen Hautveränderungen.

essentielle Thrombozythämie

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

Jetzt für unsere Newsletter anmelden!

In unseren Newslettern informieren wir Sie regelmäßig über Neuigkeiten aus der Welt der Medizin, neue Fortbildungen und fachspezifische Inhalte.

LOGIN

Login

Passwort vergessen?