Home / Chirurgie / Gallensteine – Stoßwellen und Litholyse

Gallensteine – Stoßwellen und Litholyse

Bei Gallensteinleiden muss nicht immer zum Skalpell gegriffen werden. Welche Verfahren für welche Patienten geeignet sind, zeigt dieser Überblick.

Gallensteine können stattliche Größen erreichen (hier mit rund 1cm) und je nach Zusammensetzung von unterschiedlicher Farbe sein
Gallensteine können stattliche Größen erreichen (hier mit rund 1cm) und je nach Zusammensetzung von unterschiedlicher Farbe sein

Cholelithiasis ist der Sammelbegriff für ein Steinleiden in der Gallenblase und/oder den Gallengängen. Die Prävalenz für Gallenblasensteine beträgt 23,5 Prozent. Allerdings gelten alleine rund 30 bis 40 Prozent der Menschen ab dem 60. Lebensjahr als Steinträger. Frauen sind doppelt so häufig betroffen wie Männer. Altersabhängig haben fünf bis 15 Prozent der Patienten mit Gallenblasensteinen auch Gallengangssteine. Prädisponierende Faktoren für die Steinentstehung sind die familiäre Disposition, eine Adipositas, Schwangerschaft, die Einnahme oraler Antikonzeptiva oder eine radikale Gewichtsreduktion.

Symptomatik

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?