Home / Arzneimittelprofile / ArzneimittelPROFIL Prasugrel Februar 2010

ArzneimittelPROFIL Prasugrel Februar 2010

Prasugrel

Die effiziente Unterdrückung atherothrombotischer Ereignisse spielt bei der Therapie von Patienten mit akutem Koronarsyndrom (ACS), die sich einer primären oder verzögerten perkutanen Koronarintervention (PCI) unterziehen, eine entscheidende Rolle. Mit Prasugrel steht ein neues Mitglied der Thienopyridin-Klasse zur Verfügung, das den P2Y12-Rezeptor auf der Thrombozytenoberfläche irreversibel hemmt und so die Thrombozytenaggregation verhindert. Gegenüber den Vertretern der ersten Generation – Ticlopidin und Clopidogrel – bietet Prasugrel mehrere Vorteile: (1) Die Substanz wird nach oraler Gabe rasch und vollständig resorbiert, mit geringerer intra-und interindividueller Variabilität, (2) sie wird durch eine Einschrittoxidation effektiver zur aktiven Form metabolisiert, sodass die antithrombotische Wirkung rascher einsetzt (nach 30 Minuten) und andauert (drei Tage). (3) An der Aktivierung sind mehrere Cytochrom-P450-Isoenzyme (CYP450) beteiligt, sodass der Ausfall eines Isoenzyms – genetisch oder durch eine Arzneimittelwechselwirkung bedingt – kompensiert wird.
Daher werden bei Prasugrel kaum Non-Responder beobachtet (0 bis 3%, Clopidogrel 26 bis 52%). Studien mit diesem neuen Thienopyridin wurden fast ausschließlich bei Patienten mit PCI durchgeführt. In der TRITONTIMI-38-Studie (NCT00097591) wurde bei ACS-Patienten die Überlegenheit von Prasugrel kombiniert mit Azetylsalizylsäure (ASS) gegenüber Clopidogrel/ASS demonstriert. Diabetiker und STEMI-Patienten profitierten in dieser Studie besonders von der Behandlung mit Prasugrel. Das Risiko einer Stent-Thrombose – ein potenziell fatales Ereignis – wurde mit der Substanz um 50% reduziert. Die bessere antithrombotische Wirkung impliziert jedoch auch ein erhöhtes Blutungsrisiko, vor allem für drei Risikogruppen: ältere Patienten (>75 Jahre), Patienten mit
geringem Gewicht (<60kg) sowie Patienten mit neurologischer Anamnese.

Download: ArzneimittelPROFIL Prasugrel Februar 2010

Ihre Vorteile auf medONLINE.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & und bleiben Sie top-informiert!

LOGIN

Login

Passwort vergessen?