Home / Arzneimittelprofile / ArzneimittelPROFIL Abatacept Jänner 2020

ArzneimittelPROFIL Abatacept Jänner 2020

Abatacept stellt nach der verbreiteten Anwendung der Zytokinantagonisten ein zusätzliches Behandlungsprinzip der rheumatoiden Arthritis (RA) dar. Es handelt sich dabei um ein rekombinantes Fusionsprotein aus dem humanen CTLA4-Molekül und dem Fc-Rezeptorteil des Immunglobulins G1 (IgG1). Abatacept ist der erste Vertreter einer neuen Klasse von immunmodulatorischen Therapeutika, die sehr selektiv das zwischen den Oberflächenmolekülen CD80/CD86 und CD28 erfolgende, für die volle Aktivierung von T-Lymphozyten notwendige Signal beeinflussen.

Abatacept wurde in großen klinischen Studien und Metaanalysen sowohl bei intravenöser als auch bei subkutaner Gabe für wirksam befunden. Dies gilt insbesondere für die Kombination mit klassischen niedermolekularen DMARDs (Disease Modifying AntiRheumatic Drugs). In einer Head-to-Head-Studie zweier Biologika – der AMPLE-Studie, in der Methotrexat (MTX) plus Abatacept oder Adalimumab untersucht wurde – erwies sich Abatacept als gleichwertig mit Adalimumab, einem Antikörper, der sich gegen den Tumornekrosefaktor-α (TNFα) richtet. In der Phase-IV-Studie EARLY AMPLE – Abatacept oder Adalimumab plus MTX bei geringer Erkrankungsdauer – zeigten sich verglichen mit AMPLE höhere Remissionsraten.

Ihre Vorteile auf medonline.at

  • Personalisierte Inhalte auf Ihr Profil zugeschnitten
  • DFP Fortbildung: e-Learnings, Literaturstudien & MM-Kurse
  • Aktuelle Fachartikel, State-of-the-Art-Beiträge, Kongressberichte, Experteninterviews

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos & bleiben Sie top-informiert!

LOGIN